(c) dpa.jpg
(c) dpa.jpg
Großbritannien: London

Epstein-Opfer beschuldigt Prinz Andrew

Der Druck auf Prinz Andrew steigt.

Eines der Opfer im Missbrauchsskandal um den US-Geschäftsmann Jeffrey Epstein hat erneut schwere Vorwürfe gegen den britischen Prinzen erhoben. Virginia Giuffre schildert in einem BBC-Interview, sie sei drei Mal zum Sex mit Dem Royal gezwungen worden, zwei Mal davon als 17-Jährige. Die Übergriffe sollen 2001 und 2002 erfolgt sein. Der BBC zufolge muss Andrew bei Reisen in die USA künftig damit rechnen, zur Zeugenaussage vorgeladen zu werden. Entsprechende Anträge seien von fünf Missbrauchsopfern gestellt worden.

Der US-Multimillionär Epstein nahm sich im August in einem New Yorker Gefängnis das Leben. Ihm wurde vorgeworfen, Dutzende Minderjährige missbraucht und zur Prostitution gezwungen zu haben. Prinz Andrew war jahrelang mit Epstein befreundet und war mehrmals Übernachtungsgast auf dessen Anwesen in den USA und in der Karibik. Von den Machenschaften seines Freundes will er aber nichts mitbekommen haben.

(Quelle: dpa)