LIVE
DON'T LOSE MY NUMBER - Phil Collins

Warnstreik im Sozial- und Erziehungsdienst

Die Gewerkschaft Verdi hat für diese Woche zu bundesweiten Warnstreiks im Sozial- und Erziehungsdienst aufgerufen.

Heute machen die Sozialarbeiter*innen den Auftakt. Im Bad Kreuznach ist am Mittag eine Demonstration geplant.

Mit der Warnstreikwelle will die Gewerkschaft den Druck auf die kommunalen Arbeitgeber vor der dritten Verhandlungsrunde am 16. und 17. Mai in Potsdam erhöhen. Die Tarifverhandlungen für die rund 330 000 Beschäftigten im Sozial- und Erziehungsdienst waren am 22. März ergebnislos vertagt worden.

Für Mittwoch hat Verdi Kita-Beschäftigte vor allem im Raum Trier/Wittlich zum Ausstand aufgerufen, am Donnerstag folgen Angestellte der Behindertenhilfe.

Verdi führt die Verhandlungen gemeinsam mit dem Beamtenbund dbb, auf der anderen Seite des Verhandlungstisches sitzen Vertreter der Vereinigung der kommunalen Arbeitgeberverbände. Die Gewerkschaften fordern für die Beschäftigten neben einer besseren Bezahlung auch attraktivere Arbeitsbedingungen - beispielsweise mehr Zeit für die Vor- und Nachbereitung von Erziehungsarbeit.

Quelle: dpa

 

Radio online hören mit radio.de