Erstes TV-Duell im Kampf ums Weiße Haus

Bei der ersten TV-Debatte vor der US-Präsidentschaftswahl haben sich die Kandidaten Trump und Biden einen heftigen Schlagabtausch geliefert.

Hitzige TV-Debatte zur US-Wahl

Donald Trump und Joe Biden lieferten sich ein heftiges Wortgefecht, bei dem es schnell persönlich wurde. Trump fiel seinem Herausforderer und dem Moderator mehrfach ins Wort. Biden hingegen warf dem Amtsinhaber vor, der schlimmste Präsident zu sein, den Amerika je gehabt habe. Trump sei ein Rassist und habe kein Konzept gegen die Corona-Krise. 

Trump beschuldigte die Demokraten, das Ergebnis der Präsidentschaftswahl mit Betrug bei der Briefwahl zu verfälschen. Tausende von Stimmzetteln würden manipuliert - das könne er nicht akzeptieren. Zudem erklärte er, er habe in den Jahren 2016 und 2017 "Millionen" Dollar Einkommenssteuer auf US-Bundesebene bezahlt.

Die "New York Times" hatte in einem explosiven Artikel berichtet, dass Trump damals  lediglich jeweils 750 Dollar Einkommensteuer auf Bundesebene zahlte, obwohl der ehemalige Unternehmer sich immer wieder mit seinem Reichtum rühmt.

 

Quelle: dpa