Wurst von Penny und Rewe zurückgerufen

Die Märkte Penny und Rewe rufen diverse Wurstwaren zurück. Es könne nicht ausgeschlossen werden, dass sich Fremdkörper in den Artikeln befinden. Diese Produkte sind betroffen.

Diese Chargen sind betroffen

Die Firma OVO-Vertriebs-GmbH aus Köln, ruft aus Gründen des vorbeugenden Verbraucherschutzes vorsorglich die nachfolgenden Produkte zurück:

 

Penny-Märkte:

  • WIENER WÜRSTCHEN, Mühlenhof, 400g Mindesthaltbarkeitsdatum: 02.02.19 und 03.02.19
  • Mühlenhof QS Mini Wiener, Mühlenhof, 320g Mindesthaltbarkeitsdatum: 06.02.19 und 07.02.19
  • Mühlenhof QS Schinkenbockwurst, 400g Mindesthaltbarkeitsdatum 02.02.19 bis 04.02.19

 

Rewe-Märkte:

  • Bockwurst, angeboten an der Bedientheke Angebotszeitraum von 15.01.19 bis 24.01.2019
  • JA! QS Mini Wiener, 320g Mindesthaltbarkeitsdatum: 05.02.19 bis 07.02.19
     

 

Vom Verzehr wird dringend abgeraten

Der Rückruf erfolgt rein vorsorglich, da vom Unternehmen nicht ausgeschlossen werden kann, dass sich in einzelnen Würstchen Fremdkörper (kleine schwarze Kunststoffteile von 1 bis 2 Millimeter Größe bzw. Stücke eines Metallclips) befinden können. Von dem Verzehr der betroffenen Produkte wird daher dringend abgeraten. Produkte mit abweichenden Mindesthaltbarkeitsdaten sind bei dem Rückruf nicht betroffen.

Das Unternehmen hat bereits reagiert und die betroffenen Produkte aus dem Verkauf nehmen lassen. Kunden können die Produkte im jeweiligen Markt zurückgeben und bekommen den Kaufpreis auch ohne Kassenbon erstattet.