Zeichen stehen auf Warnstreiks

Die Deutschen müssen sich auf Warnstreiks im öffentlichen Dienst noch vor Ostern einstellen. Das haben die Gewerkschaften heute angekündigt. 

Welche Bereiche oder Regionen von den Ausständen besonders betroffen sein sollen, blieb unklar. Die Friedenspflicht endet diesen Mittwoch. 

Die Gewerkschaften zeigten sich besonders unzufrieden damit, dass die Arbeitgeber zum Auftakt der Tarifverhandlungen heute in Potsdam kein Angebot vorgelegt haben. Es geht um die Bezahlung der 2,3 Millionen Beschäftigten von Bund und Kommunen. 

Quelle: dpa