LIVE
CIRCLES - Post Malone / Swae Lee

Verbesserung für Kassenpatienten

Kassenpatienten in Deutschland sollen künftig schneller an Arzttermine kommen.

Darauf zielt ein Gesetzentwurf von Gesundheitsminister Jens Spahn, den das Kabinett auf den Weg gebracht hat.

Praxisärzte sollen demnach mindestens 25 statt 20 Stunden für gesetzlich Versicherte anbieten müssen. Bei Haus- und Kinderärzten, Augenärzten, Frauenärzten und HNO-Ärzten sollen darunter fünf Stunden offene Sprechzeit ohne Terminvergabe sein.

Das Gesetz sieht auch vor, die Vermittlung über Terminservicestellen auszubauen - statt unterschiedlicher Angebote in den Ländern sollen sie bundesweit unter der Nummer 116117 täglich rund um die Uhr erreichbar sein. Hausärzte sollen Vermittlungen von Kassenpatienten an Fachärzte extra honoriert bekommen. Für die Präsenz von Ärzten auf dem Land sollen ebenfalls Anreize kommen.

Quelle: dpa