LIVE
NEVER GO BACK - Dennis Lloyd

Nichts mehr verpassen! Jetzt für Benachrichtigungen registrieren und die wichtigsten Nachrichten als erstes bekommen.

Lädt ...
Was sind Benachrichtigungen? RPR1. verschickt Benachrichtigungen, wie man sie von Apps auf dem Smartphone kennt. Wir informieren euch damit noch schneller über aktuelle Ereignisse in Deutschland und der Welt!
Heute keine Lust auf Benachrichtigungen? Kein Problem, einfach das Fenster schließen - wir fragen nach einer Weile nochmal!

Weil sie Kind zur Schule bringen will - Frau rast mit 80km/h durch 30er-Zone

Eine Frau rast mit 80 km/h in Bielefeld durch eine 30er-Zone, ganz in der Nähe einer Grundschule und wird geblitzt. Auf der Rückbank sitzt währenddessen ihr Kind.

Mit 80 km/h durch die Tempo-30-Zone

Mit knapp 50 Kilometern zu schnell wurde eine Frau vergangene Woche in Bielefeld geblitzt. Sie fuhr mit 82 km/h durch eine Straße, in der nur 30 km/h erlaubt sind. Selbst mit dem Toleranzabzug fuhr sie noch knapp 50 km/h zu schnell, berichtet der „Stern“.

Die Polizei hatte die 26-Jährige in der Nähe einer Grundschule beim Rasen erwischt. Mit ihrem fahrlässigen Verhalten spielte sie jedoch nicht nur mit ihrem Leben. Ein Blick der Beamten auf die Rückbank des Audis, erschütterte sie. Dort saß ein schulpflichtiges Kind. Offenbar war die Frau gerade auf dem Weg zur Schule, um ihr Kind dort abzusetzen.



Ein Monat Fahrverbot

Insgesamt erwischte die Polizei 20 Tempo-Sünder, wobei die 26-jährige Mutter offenbar die erste und auch die schnellste Autofahrerin war, die durch die Geschwindigkeitskontrolle fuhr und geblitzt wurde. Die meisten Raser kamen mit einem Verwarnungsgeld davon, sieben erhielten eine Anzeige wegen Verkehrsordnungswidrigkeiten, während die junge Frau mit zwei Punkten in Flensburg und einem einmonatigen Fahrverbot sowie einem hohen Bußgeld rechnen muss.