Fußball_Header_Shutterstock_Bplanet.jpg
Fußball_Header_Shutterstock_Bplanet.jpg
Fußball/FIFA

Geld oder Fußball

Die Ergebnisse einer internen FIFA-Studie zum Aufstocken der WM kommt zu erstaunblichen Ergebnissen.

Geld statt Sport bei der FIFA? Eine Fußball-Weltmeisterschaft mit 48 Mannschaften, unterteilt in 16 Dreiergruppen, ist nach einer internen FIFA-Studie die profitabelste Variante. Der aktuelle Modus mit nur 32 Mannschaften sorge allerdings für die größte sportliche Qualität, heißt es im entsprechenden Papier. Am neunten und zehnten Januar wird das FIFA-Council weiter über mögliche Änderungen beraten.