Nichts mehr verpassen! Jetzt für Benachrichtigungen registrieren und die wichtigsten Nachrichten als erstes bekommen.

Lädt ...
Was sind Benachrichtigungen? RPR1. verschickt Benachrichtigungen, wie man sie von Apps auf dem Smartphone kennt. Wir informieren euch damit noch schneller über aktuelle Ereignisse in Deutschland und der Welt!
Heute keine Lust auf Benachrichtigungen? Kein Problem, einfach das Fenster schließen - wir fragen nach einer Weile nochmal!

„Lust auf Löschen“: Feuerwehrleute gestehen vor Gericht Brandserie

Zwischen 2017 und 2018 haben drei Feuerwehrleute aus dem nordrhein-westfälischen Neuss 13 Brände gelegt. Vor Gericht gab einer an, die Feuer aus „Lust auf Löschen“ entfacht zu haben.

Mehr als skurriles Motiv

Die jungen Feuerwehrleute im Alter zwischen 20 und 23 Jahren gaben gestern vor dem Düsseldorfer Landgericht zu, als Mitglieder der örtlichen Freiwilligen Feuerwehr im Neusser Norden zwischen Oktober 2017 und Januar 2018 insgesamt 13 Brände gelegt zu haben. Als Motiv nannte einer der Angeklagten „Lust auf Löschen“.

Nach Angaben der Staatsanwaltschaft liegt der entstandene Schaden an Fahrzeugen und Gebäuden bei knapp einer Million Euro.

 

Autos, Lastwagen und Motorräder angezündet

Ein 23 Jahre alter Angeklagter räumte ein, an acht der angeklagten 13 Brände von Autos, Lastwagen und Motorrädern beteiligt gewesen zu sein. Demnach waren die Männer teilweise nur zu zweit unterwegs. Mit den Brandstiftungen hätten sie selbst für die gewünschten Löscheinsätze gesorgt.

 

Quelle: dpa