Explosion in nordfranzösischem AKW

In einem Atomkraftwerk in Frankreich soll es zu einer Explosion gekommen sein.

Keine nukleare Bedrohung

Nach übereinstimmenden Medienberichten soll es im Atomkraftwerk Flamanville am Ärmelkanal im Norden Frankreichs eine Explosion gegeben haben. Es bestehe aber derzeit kein "nukleares Risiko", so eine Sprecherin der Präfektur des Verwaltungsbezirks Manche. Der Zwischenfall ereignete sich demnach außerhalb des atomaren Bereichs, berichtete die Zeitung „Ouest-France“ unter Berufung auf die Feuerwehr. Die Explosion habe sich am Vormittag außerhalb des nuklearen Teils der Anlage ereignet.

 

Quelle: Bild, Focus Online, Ouest-France