LIVE
Call of an angel - Marga Sol

Italien gewinnt den ESC

Deutschland schaffte es nur auf den vorletzten Platz.

Mit dem Anti-Hass-Lied «I don't feel hate» ist Deutschland beim Eurovision Song Contest auf wenig Gegenliebe gestoßen und mal wieder ganz weit hinten gelandet - wie schon vor zwei, vier, fünf und sechs Jahren. Der 26 Jahre alte Hamburger Sänger Jendrik erreichte nur Rang 25 und damit den vorletzten Platz beim 65. ESC in Rotterdam. Hinter Deutschland landete nur Großbritannien.

Gewonnen hat Italien mit dem rockigen Protestsong «Zitti e buoni» der Band Måneskin. Die Römer lieben es, sich wild mit schrillen Outfits und halbnackt zu inszenieren. Auf Platz zwei kam Frankreich mit dem Chanson «Voilà» von Barbara Pravi, auf Rang drei die Schweiz mit der Ballade «Tout l'univers» des Sängers Gjon's Tears.

Quelle: dpa