Nichts mehr verpassen! Jetzt für Benachrichtigungen registrieren und die wichtigsten Nachrichten als erstes bekommen.

Lädt ...
Was sind Benachrichtigungen? RPR1. verschickt Benachrichtigungen, wie man sie von Apps auf dem Smartphone kennt. Wir informieren euch damit noch schneller über aktuelle Ereignisse in Deutschland und der Welt!
Heute keine Lust auf Benachrichtigungen? Kein Problem, einfach das Fenster schließen - wir fragen nach einer Weile nochmal!

Europa hat gewählt: Grüne erstmals vor SPD

Die Bürgerinnen und Bürger der Europäischen Union haben gewählt. Nun steht ein vorläufiges Endergebnis fest.

Vorläufiges Endergebnis Europawahl für Deutschland: 

Partei               %2019  (%2014)   (%Diff)

CDU                     22,6   (30,0)   (- 7,4)

Grüne                   20,5   (10,7)   (+ 9,8)

SPD                     15,8   (27,3)   (-11,5)

AfD                     11,0   ( 7,1)   (+ 3,9)

CSU                     6,3   ( 5,3)   (+ 1,0)

Die Linke               5,5   ( 7,4)   (- 1,9)

FDP                     5,4   ( 3,4)   (+ 2,0)

Die Partei                2,4   ( 0,6)   (+ 1,8)

Freie Wähler              2,2   ( 1,5)   (+ 0,7)

Tierschutzpartei          1,4   ( 1,2)   (+ 0,2)

ÖDP                       1,0   ( 0,6)   (+ 0,4)

Familie                   0,7   ( 0,7)   (  0,0)

Volt                      0,7   (----)   (-----)

Piraten                   0,7   ( 1,4)   (- 0,7)

DiEM25                    0,3   (----)   (-----)

NPD                       0,3   ( 1,0)   (- 0,7)

Zum kompletten Wahlergebnis

 

Gewinner und Verlierer

Schwere Schlappe für die große Koalition: Union und SPD haben bei der Europawahl in Deutschland historisch schlecht abgeschnitten. Trotzdem bleiben CDU und CSU zusammen stärkste Kraft. Die Sozialdemokraten dagegen verlieren bei der Abstimmung am Sonntag mehr als zehn Prozentpunkte und rutschen auf den dritten Platz. Großer Gewinner sind die Grünen, sie klettern erstmals bei einer bundesweiten Wahl auf Rang zwei. Die EU-skeptische AfD verbessert ihr Europawahl-Ergebnis, bleibt aber unter dem der Bundestagswahl 2017.

Zum Abschneiden der SPD bei der Europawahl: Die rheinland-pfälzische Ministerpräsidentin Malu Dreyer im Interview mit Jens Baumgart aus der RPR1.-Morningshow.

- 00:00

 

So hat Rheinland-Pfalz gewählt

In Rheinland-Pfalz ist die CDU trotz Verlusten als stärkste Partei aus der Europawahl hervorgegangen. Nach dem vorläufigen amtlichen Endergebnis kam die SPD bei der Wahl am Sonntag auf den zweiten Platz und konnte sich so anders als auf Bundesebene vor den Grünen behaupten.

CDU                31,3   (- 7,1)

SPD                21,3   (- 9,4)

Grüne              16,7   (+ 8,6)

AfD                 9,8   (+ 3,1)

FDP                 5,8   (+ 2,1)

Die Linke           3,1   (- 0,6)

 

Höhere Wahlbeteiligung als 2014

Die Wahlbeteiligung lag in Deutschland bei starken 61,7 Prozent. Bei der letzten Wahl waren es noch 48,1 Prozent gewesen.

 

Ergebnisse der RLP-Kommunalwahlen

Wie in zahlreichen anderen Bundesländern standen auch in Rheinland-Pfalz die Kommunalwahlen an. 

Zu den Ergebnissen der Kommunalwahlen in RLP

 

 

 

Quelle: dpa