Ausflügler von Vulkan gerettet

Nach dem schweren Erdbeben auf der indonesischen Ferieninsel Lombok haben Rettungskräfte mehr als 500 Wanderer von einem aktiven Vulkan in Sicherheit gebracht.

Mindestens 14 Tote bei Erdbeben in Indonesien

Darunter seien auch 200 Touristen aus dem Ausland gewesen, auch aus Deutschland, teilte die Katastrophenschutzbehörde mit.

Durch das Beben am Sonntag waren tonnenweise Geröll und Schlamm an dem Vulkan niedergegangen und hatten den Ausflüglern den Rückweg versperrt.

Mindestens 16 Menschen kamen durch die Erschütterungen ums Leben.

Quelle: dpa