Achtung: Eisregen in RLP!

Das momentane Wettergebiet verlagert sich nach Südosteuropa. Die neue Strömung kommt von Westen und trifft uns in RLP mit gefrierendem Regen, Glatteisgefahr und Schnee.

Unwetterwarnstufe ROT (Stufe 3) für fast ganz RLP!

Am Vormittag trifft das Gebiet von der Eifel bis zum Westerwald auf RLP und sorgt für einsetzenden Niederschlag. Dabei kann es im gesamten Bundesland zu meist gefrierendem Regen mit Glatteisgefahr kommen. Trifft der Niederschlag auf den eiskalten Boden, ist mit Blitzeis zu rechnen. Der Deutsche Wetterdienst (DWD) warnt mit Stufe 3 (rot)!

Örtlich ist dieser Niederschlag anfangs zusätzlich mit Schnee vermischt.

Zu den amtlichen Warnungen für die RLP-Landkreise

 

Frost bis Dienstag - dann bis zu 20 Grad

Uns erwartet heute und Dienstag noch eine Wetterlage mit leichtem Frost. Die Temperaturen liegen in diesen Tagen um den Gefrierpunkt. Danach macht der Winter erst einmal Pause: Es wird wärmer bei Temperaturen von bis zu 20 Grad plus!

 

RPR1.Wetterexperte Dominik Jung auf wetter.net

„Was für ein Wetterwechsel, einmal aus der sibirischen Kälte in den Frühling und vielleicht wieder zurück? Am Samstag gibt es ein Frühlingserwachen: Im Osten 10 bis 15 Grad, im Westen teilweise 17 oder 18 Grad. Selbst die 20-Grad-Marke könnte erreicht werden", sagt Jung. Das sei für die aktuelle Jahreszeit wirklich sehr extrem. "Besonders extrem ist dieser stramme Wetterwechsel. Eben noch sibirisch kalt, dann warm wie im Frühling. Wir erwarten sogar Sonnenschein am Samstag und Sonntag. Dadurch könnten sich die Werte noch etwas wärmer anfühlen als sie eigentlich sind“ erklärt Diplom-Meteorologe Dominik Jung.

 

Quelle: RPR1.Wetterexperte Dominik Jung, wetter.net, DWD