LIVE
HALT DICH AN MIR FEST - Revolverheld / Marta Jando

Radfahrerin stirbt nach Kollision mit Ehemann

Eine 73-Jährige ist nach einem tragischen Fahrradunfall ihren schweren Kopfverletzungen erlegen. Sie war zuvor bei einem gemeinsamen Ausflug mit ihrem Ehemann zusammengestoßen und gestürzt.

Rechts und links verwechselt

Wie die Polizei mitteilt, ereignete sich der Unfall bereits am Donnerstag. Das Ehepaar war auf einem Feldweg bei Langenfeld (bei Düsseldorf) unterwegs, als das Unglück seinen Lauf nahm. Nach einem Bericht der Bild-Zeitung wies der 76-jährige Mann bei einer gemeinsamen Fahrradtour seine Ehefrau an, rechts abzubiegen. Diese soll aber links und rechts verwechselt haben, woraufhin beide zusammenstießen. Die 73-Jährige stürzte von ihrem Rad und schlug mit dem Kopf auf dem Boden auf.

 

Zustand verschlechterte sich rapide

Sie blieb zunächst bei Bewusstsein. Ihr 76-jähriger Ehemann rief trotzdem sofort den Rettungsdienst, der die Frau in eine Klinik brachte. Doch dann verschlechterte sich ihr Zustand. Am Freitagabend starb die Seniorin im Krankenhaus, wie die Polizei mitteilte.

Die Beamten erhielten nach eigenen Angaben erst am Freitagabend Kenntnis über den Unfall und suchen nun Zeugen. Insbesondere ein unbekanntes Mädchen, das den Sturz der Frau beobachtet haben soll.

 

Quelle: Polizei / Bild / RP Online