Kartellwächter jetzt auch bei VW und Daimler

Fahnder der EU-Kommission haben wegen des Kartellverdachts in der deutschen Autoindustrie weitere Durchsuchungs-Aktionen gestartet. Daimler, VW und Audi sprachen heute von «angekündigten Nachprüfungen».

Schon in der vergangenen Woche waren Wettbewerbshüter der EU-Kommission bei BMW in München. BMW sowie Daimler und VW sollen sich jahrelang über ihre Autos, Kosten und Zulieferer ausgetauscht haben. Die Frage ist, ob sie dabei den Wettbewerb verzerrt haben.

Die EU-Kommission betonte zu den Aktionen am Montag, dass es sich bislang lediglich um eine Voruntersuchung handele. Es ist demnach noch offen, ob ein formelles Verfahren eingeleitet wird.

Quelle: dpa

Radio online hören mit radio.de