Deutscher Tourist in Frankreich von Baum enthauptet

Ein deutscher Tourist ist in Frankreich von einem Baum erschlagen worden - beim Mittagsschlaf. Der Stamm stürzte am Mittwoch in der Dordogne im Südwesten des Landes auf den 68-Jährigen, der sich an einem Flussufer ausruhte.

Umstürzender Baum enthauptet deutschen Touristen

Wie die Deutsche Presse-Agentur berichtet wurde am Mittwoch ein deutscher Tourist in der Dordogne im Südwesten Frankreichs von einem Baum erschlagen. Einen entsprechenden Bericht der Zeitung „Sud Ouest“ bestätigte die zuständige Präfektur am Donnerstag auf Nachfrage. Demnach soll der Mann bei dem Unglück enthauptet worden sein.

 

Während Mittagsschlaf von Baum erschlagen

Der Mann war mit seiner 66-Jährigen Frau in der Region mit dem Fahrrad unterwegs. Sie machten am Ufer des Flusses Dordogne eine Pause. Die Ehefrau konnte sich noch vor dem umstürzenden Baum retten.

Warum dieser umkippte, war noch unklar. Wahrscheinlich sei er morsch gewesen, zitierte „Sud Ouest“ die Bürgermeisterin Yvette Villard. Informationen darüber, woher die beiden Touristen in Deutschland stammen, gab es zunächst nicht.

 

Quelle: dpa