Zahl der Coronavirus-Fälle in Deutschland steigt

Mehrere Bundesländer haben in den vergangenen Tagen neue Corona-Fälle gemeldet.

Zehn neue Erkrankungen in letzten zwei Tagen

In Rheinland-Pfalz gibt es eine erste Infektion mit dem Virus. In Nordrhein-Westfalen stieg die Zahl am späten Abend auf fünf. In Baden-Württemberg sind es mittlerweile vier bestätigte Fälle.

Damit haben sich hierzulande in den vergangenen beiden Tagen insgesamt zehn Menschen in Deutschland mit dem Coronavirus infiziert.

  • Vier Personen in Baden-Württemberg - ein Mann aus Rottweil, eine Frau und ihr Vater in Tübingen und ein Mann in Göppingen.
  • Ein Mann in Rheinland-Pfalz, der sich in Köln angesteckt hat.
  • Fünf Menschen in Nordrhein-Westfalen - ein Ehepaar aus der Gemeinde Gangelt sowie drei weitere Personen, die bei der Überprüfung der Kontaktpersonen des Ehepaars aufgefallen sind und erkrankt waren. 

 

Bundesregierung mit nationalem Krisenstab

Bundesgesundheitsminister Spahn sieht Deutschland am Beginn einer Corona-Epidemie. Zur Begründung verwies Spahn darauf, dass man teilweise nicht mehr in der Lage sei, die Infektionsketten nachzuvollziehen. Die Bundesregierung will jetzt einen nationalen Krisenstab einrichten. Einzelheiten wollen Spahn und Innenminister Seehofer heute bekanntgeben.

 

Quelle: dpa