LIVE
HALL OF FAME - The Script Feat. Will.i.am

Frau auf offener Straße in Göttingen umgebracht

Am Donnerstagmittag ist eine Frau in Göttingen auf offener Straße getötet worden. Nun fahndet die Polizei mit Hochdruck nach dem mutmaßlichen Täter auf der Flucht.

Mutmaßlicher Täter flüchtete mit Fahrrad

Nach dem tödlichen Angriff auf eine Frau am Donnerstag in Göttingen ist der Tatverdächtige weiterhin auf der Flucht. Die Fahndung im gesamten Stadtgebiet gehe unverändert weiter, sagte ein Sprecher Polizei am Freitagmorgen gegenüber der Deutschen Presse-Agentur. Inzwischen haben die Ermittler Fotos von dem mutmaßlichen Angreifer veröffentlicht und warnen weiter ausdrücklich davor, ihn anzusprechen. Die Beamten gehen davon aus, dass er noch immer bewaffnet ist. Das Verbrechen ereignete sich gegen 13 Uhr am Donnerstag. Laut Polizeiangaben floh der Mann nach der grausamen Bluttat auf einem Fahrrad mit Packtaschen.

 

Auch Zeugen wurden massiv verletzt

Die 44 Jahre alte Frau und der 52-jährige Deutsche seien den bisherigen Ermittlungen zufolge am Mittag im Stadtteil Grone auf der Straße in Streit geraten, teilt die Polizei mit. Dabei habe der Mann die Frau massiv angegriffen und sie so schwer verletzt, dass sie auf offener Straße starb. Passanten, die Zeugen der Bluttat wurden und helfen wollten, wurden laut Polizei ebenfalls von dem mutmaßlichen Täter attackiert. Dabei erlitt eine Frau so schwere Verletzungen, dass sie in eine Klinik gebracht werden musste.

 

Wurde die Frau angezündet?

Laut einem Bericht der Bild-Zeitung soll der Mann das Opfer zunächst niedergestochen, dann mit einem Feuerlöscher auf die Frau eingeschlagen, sie mit Benzin übergossen und angezündet haben - die Polizei wollte dies zunächst nicht bestätigen. „Wir kommentieren das nicht“, sagte eine Sprecherin am Donnerstagabend gegenüber der Deutschen Presse-Agentur.

 

Wer kennt den Mann?

Die Polizei suchte zeitweise mit einem Hubschrauber nach dem Flüchtigen. Der Bereich rund um den Tatort im Stadtteil Grone wurde weiträumig abgesperrt. In einer Mitteilung fragen die Ermittler: Wer kenn den Mann oder hat ihn gesehen?

Ein Foto des dringend Tatverdächtigen 52 Jahre alten Frank Naaß findest du >> hier <<

 

Quelle: dpa

 

Radio online hören mit radio.de