LIVE
IRGENDWAS DAZWISCHEN - Philipp Dittberner

26 Tote durch Schüsse in US-Kirche

Ein ehemaliger Soldat hat während eines Gottesdienstes in einer Kirche in Texas das Feuer auf Gläubige eröffnet und 26 Menschen getötet.

Schreckliche Tat in Texas

Laut Behörden sind die Opfer zwischen 5 und 72 Jahre alt. Der Schütze ist tot. Nach Berichten des Senders CNN und anderer US-Medien handelt es sich um einen 26-Jährigen. In seinem Auto fand die Polizei mehrere Waffen. Das Motiv des Schützen war aber zunächst völlig unklar.

Der Sender NBC News berichtete, der 26-Jährige habe in dem benachbarten Comal County gelebt. Eine Sprecherin der US-Luftwaffe sagte dem Sender, ein Militärgericht habe ihn 2012 wegen Angriffen auf seine Frau und ihr gemeinsames Kind verurteilt. Zwei Jahre später sei er aus der Luftwaffe entlassen worden.

US-Präsident Donald Trump sprach von einem «entsetzlichen Verbrechen» und einer «Tat des Bösen», inmitten eines heiligen Gottesdienstes.

"Wir können den Schmerz, die Trauer und das Leid, das die Familien der Opfer erlitten haben, nicht in Worte fassen. In so harten Zeiten wie diesen tun Amerikaner, was sie am besten können: Sie halten zusammen", sagte in Tokio während seiner Asienreise.

 

Quelle: dpa

 

Radio online hören mit radio.de