LIVE
SUN WILL SHINE - Robin Schulz & Tom Walker

70 km/h schnelle „Bierkiste“ aus Verkehr gezogen

Die Beamten staunten nicht schlecht, als sie den jungen Mann mit seinem selbst gebauten Gokart-Rasenmäher mit eingebauter Bierkiste stoppten.

Mit aufgemotztem Gokart im Feierabendverkehr        

Ein junger Mann sorgte am Dienstagnachmittag für staunende Blicke im Oldenburger Feierabendverkehr. Mit bis zu 70 km/h raste der 31-Jährige mit einem aufgemotzten Gokart munter durch die Straßen, ehe aufmerksame Verkehrsteilnehmer das ungewöhnlich aussehende Gefährt bei der Polizei meldeten.

Als die Beamten anrückten, war der Mann gerade damit beschäftigt, seine „Bierkiste“ in die Garage einzuschließen.  Er weigerte sich zunächst, den Beamten das Fahrzeug zu zeigen und gab an, das Gokart lediglich auf Privatgelände benutzt zu haben. Das Fahrzeug sei selbstgebaut und würde bis zu 70 km/h schnell fahren können.

 

Motor in Bierkiste eingebaut

Nachdem die Beamten dem 31-Jährigen gegenüber ankündigten, dass weitere Ermittlungen, unter anderem wegen möglicher Verstöße gegen das Pflichtversicherungsgesetz und die Zulassungsverordnung, angestellt werden müssten, gab dieser nach und zeigte sich mit einer Begutachtung des Fahrzeugs einverstanden.

Dabei stellten die Polizisten fest, dass der Motor, ein Rasenmähermotor, in eine Bierkiste eingebaut war. Dekoriert hatte er das Gefährt mit einem alten Versicherungszeichen.  

Das Gokart wurde sichergestellt – ob er seine „Bierkiste“ jemals wiederbekommt, ist unklar. Die Polizei hat die entsprechenden Ermittlungen aufgenommen.

 

Quelle: Polizei Oldenburg

Radio online hören mit radio.de