Biden-Rede nach 100 Tagen im Amt

Nach 100 Tagen im Amt hat US-Präsident Biden einen amerikanischen Neuanfang nach der Ära Trump beschworen.

Er sagte in seiner ersten Ansprache vor beiden Kongresskammern, Amerika arbeite wieder, träume wieder und führe wieder.

Biden zog eine positive Zwischenbilanz seiner Corona-Politik, forderte alle auf, sich auch die zweite Dosis spritzen zu lassen und betonte, die USA würden andere Länder mit Impfstoffen versorgen, sobald es ausreichend Dosen für die eigene Bevölkerung gebe.

Zudem mahnte er parteiübergreifende Anstrengungen für die Überwindung des strukturellen Rassismus an und versprach einen verstärkten Kampf gegen Waffengewalt

Als größte Bedrohung für die USA bezeichnete Biden den rechtsextremistischen Terrorismus.

Quelle: dpa