LIVE
CASTLE ON THE HILL - Ed Sheeran

Nichts mehr verpassen! Jetzt für Benachrichtigungen registrieren und die wichtigsten Nachrichten als erstes bekommen.

Lädt ...
Was sind Benachrichtigungen? RPR1. verschickt Benachrichtigungen, wie man sie von Apps auf dem Smartphone kennt. Wir informieren euch damit noch schneller über aktuelle Ereignisse in Deutschland und der Welt!
Heute keine Lust auf Benachrichtigungen? Kein Problem, einfach das Fenster schließen - wir fragen nach einer Weile nochmal!

Betrunkener fährt mit Rettungswagen während Einsatz davon

Während ein dreiköpfiges Rettungsteam am Donnerstagnachmittag gegen 13.30 Uhr in Pforzheim im Behandlungsbereich des Einsatzfahrzeuges einen Notfallpatienten behandelte, fuhr plötzlich ein Betrunkener mit dem Wagen davon.

Betrunkener fährt Rettungswagen – mit Patient an Bord!

Die Notärzte waren gerade dabei einen Patienten im Rettungswagen zu versorgen, als plötzlich ein Betrunkener in die Fahrkabine stieg. Der Mann fuhr einfach los.

Nach einer Strecke von etwa 300 Metern gelang es den Notfallsanitätern über ein Verbindungsfenster, den Mann zum Anhalten zu bewegen und bis zum Eintreffen der Polizei festzuhalten. Unterdessen hatte der Betrunkene bereits einen Baum gestreift und dabei einen Außenspiegel des Wagens beschädigt. Ein Sanitäter wurde offenbar beim Griff durch das Verbindungsfenster leicht verletzt. Gerade aufgrund des umsichtigen und beherzten Eingreifens des Rettungsteams konnte wohl Schlimmeres verhindert werden und es kam ansonsten glücklicherweise niemand weiteres zu Schaden.

 

Betrunkener löst Großeinsatz aus

Die Polizei eilte mit insgesamt fünf Streifenfahrzeugen zu der Örtlichkeit und nahm den aus Polen stammenden, bislang polizeilich unbescholtenen Mann in Gewahrsam. Ein Alkoholtest war aufgrund seines Zustandes nicht möglich. Ihm wurde anschließend eine Blutprobe entnommen.

Neben den hinzugeeilten Polizeibeamten mussten zur Versorgung des Patienten ein Notarzt und ein weiteres Rettungsteam hinzugezogen werden.

Der 41-Jährige wird sich nun zumindest wegen dem Tatbestand der unbefugten Ingebrauchnahme eines Fahrzeugs beziehungsweise versuchtem Diebstahl, Straßenverkehrsgefährdung in Verbindung mit Trunkenheit im Verkehr sowie Fahrens ohne Fahrerlaubnis verantworten müssen. Ob noch weitere Straftaten vorwerfbar sind, wird derzeit noch geprüft.

 

Quelle: Polizeipräsidium Karlsruhe