Baldauf fordert Hygieneplan für Gastronomie

Der Vorsitzende der CDU-Fraktion in Rheinland-Pfalz, Christian Baldauf, fordert die Erstellung eines detaillierten Hygieneplans für die Gastronomie.

Baldauf: Gastronomie braucht Perspektive

Die Landesregierung sei in der Pflicht, damit die Grundlage für eine schrittweise Öffnung der Gaststätten zu schaffen, sagte er am Sonntag. Bislang fehle der Branche in der Corona-Krise jede Perspektive. "Die Gastronomie braucht aber zumindest das klare Signal, dass eine Öffnung so schnell wie möglich, vielleicht sogar schon bis Mitte Mai, angestrebt wird, natürlich immer unter der Maßgabe, dass das gesundheitlich vertretbar ist." 

Christian Baldauf_Größe im Content_Quelle: CDU-Landtagsfraktion RLP.jpg

Christian Baldauf, Bild: CDU-Landtagsfraktion RLP

 

Laut Baldauf kann in einem solchen Hygieneplan definiert werden, welche Sicherheitsstandards zwingend erfüllt werden müssen. Das reiche von Hygienemaßnahmen bis hin zur Anzahl möglicher Gäste gemessen an den räumlichen Gegebenheiten. Ohne Perspektive sei die Gefahr groß, dass viele gastronomische Betriebe nicht überlebten und damit viele Arbeitsplätze verloren gingen.

 

Dreyer dämpft Erwartungen an weitere Lockerungen

Die rheinland-pfälzische Ministerpräsidentin Malu Dreyer (SPD) hatte zuvor die Erwartungen an weitere Lockerungen nach der Schalte mit ihren Länderkollegen und der Bundeskanzlerin am kommenden Donnerstag (30. April) gedämpft. «Wir haben wahnsinnig viel erreicht, das haben wir auch der großen Disziplin unserer Bevölkerung zu verdanken, das dürfen wir nicht verspielen», sagte Dreyer.

 

Quelle: dpa