LIVE
OUT OF THE DARK [INTO THE LIGHT] - Falco

Mehrere Autos bei Heckenbrand beschädigt

Am vergangenen Wochenende wurden Feuerwehr und Polizei in Velbert-Mitte zu einem Großbrand gerufen. Das Feuer an einer Hecke hatte sich ausgebreitet und mehrere Fahrzeuge in Flammen gesetzt. Es entstand ein Gesamtsachschaden in Höhe von etwa 100.000 Euro. Noch vor Eintreffen der Einsatzkräfte hatten Anwohner erfolglos versucht, die Flammen mit eigenen Mitteln zu löschen.

Erheblicher Sachschaden

Eine rund 20 Meter lange Hecke stand in voller Ausdehnung in Flammen und setzte auch drei Autos in Brand: Ein VW Golf, ein Opel Corsa und ein Ford S-Max brannten komplett aus, vier weitere Fahrzeuge erlitten Beschädigungen durch die Hitzeeinwirkung.

 

 

 

Junge wollte Unkraut abbrennen

Durch die bei dem Brand entstandene Hitze wurden darüber hinaus die Fensterscheibe eines Wohnhauses sowie die Seitenwand einer Garage beschädigt. Auch ein Stück Gartenzaun eines weiter entfernten Gebäudes erlitt Schaden aufgrund des starken Funkenflugs. Wie unter anderem der "Stern" berichtet, soll ein zwölf Jahre alter Junge den Brand versehentlich verursacht haben, als er Unkaurt vernichen wollte.

Rund eineinhalb Stunden war die Feuerwehr Velbert mit mehreren Trupps im Einsatz, um den Großbrand unter Kontrolle zu bekommen und eine weitere Ausbreitung zu verhindern. Personenschaden entstand keiner.
 

 

Quelle: Polizei

Radio online hören mit radio.de