Verletzte und Tote bei US-Weihnachtsparade

Bei einer Weihnachtsparade im US-Bundesstaat Wisconsin ist ein Auto in eine Menschenmenge gefahren.

Dabei wurden nach Angaben der örtlichen Polizei mindestens 5 Personen getötet und 40 weitere teils schwer verletzt - darunter auch Kinder.

Der Vorfall ereignete sich in einem Vorort von Milwaukee. Eine Person wurde in Gewahrsam genommen. Ob der Wagen mit Absicht in die Zuschauer gesteuert wurde, ist noch unklar.

Ein Beamter habe auf das Auto geschossen, um es zu stoppen, sagte der örtliche Polizeichef weiter. Dabei seien keine Passanten verletzt worden. Nach bisherigen Erkenntnissen seien aus dem Fahrzeug keine Schüsse abgefeuert worden.

Viele Familien mit Kindern hatten die Parade besucht. Auf zunächst nicht zu verifizierenden Videoclips ist ein Geländewagen zu sehen, der in hohem Tempo erst an Teilnehmern der Parade vorbeirast, an anderer Stelle diverse Menschen in dem Straßenzug rammt und überfährt und schließlich Straßenabsperrungen durchbricht und davonrast.

Quelle: dpa