Riesenspinne löst Polizeieinsatz aus

Weil er eine vermeintliche Riesenspinne auf seinem Grundstück entdeckte, alarmierte ein besorgter Anwohner aus Hessen die Polizei.

Riesige Spinne entdeckt

Der Mann aus Marburg-Biedenkopf meldete sich am Dienstagabend gegen 17:30 Uhr bei der Polizeistation, weil er offenbar eine riesige Spinne auf seinem Grundstück gefunden hatte. Er beschrieb das Tier mit einem Durchmesser von etwa 15 bis 20 Zentimeter. Dies ließ laut Polizei auch den Puls der Wachhabenden etwas höherschlagen. Die Beamten setzen sich umgehend mit einem Experten in Verbindung, um das weitere Vorgehen abzuklären. Eine Streife machte sich auf den Weg zum Fundort, um sich selbst ein Bild von der Monsterspinne zu machen. Schnell konnte Entwarnung gegeben werden. Bei dem Krabbeltier handelte es sich lediglich um eine sehr ramponierte Krake aus Gummi. Sie landete schließlich in der Mülltonne. Fazit aus Sicht der Polizei: „Immer wieder was Neues, aber viel Aufregung um nichts.“

Quelle: Polizeidirektion Marburg-Biedenkopf