Europa-League: Siege für Frankfurt und Leipzig

Für die beiden deutschen Clubs in der Fußball- Europa-League ist das Finale zum Greifen nah.

Eintracht Frankfurt gewann das Halbfinal-Hinspiel bei West Ham United mit 2:1 und RB Leipzig siegte zu Hause gegen die Glasgow Rangers mit 1:0.

Ansgar Knauff brachte die im laufenden Wettbewerb weiter ungeschlagenen Hessen vor 60 000 Zuschauern in London bereits nach 50 Sekunden in Führung, die Michail Antonio (21.) für den Siebten der englischen Premier League egalisierte. Nach dem Wechsel traf Daichi Kamada (54.) zum Gästesieg.

In Leipzig sorgte Angeliño mit einem Traumtor in der 85. Minute für die Entscheidung.

Beim Frankfurt-Spiel wurde ein ARD-Reporter kurzzeitig von West Ham-Fans attackiert. Als die Londoner den zwischenzeitlichen 1:1-Ausgleich erzielten, wurde ihm der Kopfhörer heruntergerissen. Die Journalisten forderten daraufhin zusätzliche Ordner an.

Quelle: dpa

Radio online hören mit radio.de