Erste Corona-Fälle auf Nerzfarm in Frankreich

Auf einem Hof im Departement Eure-et-Loir ist das Coronavirus bei mehreren Tieren nachgewiesen worden. Jetzt werden auch hier rund 1000 Nerze notgeschlachtet.

In Frankreich sind erstmals auf einer Nerzfarm Corona-Infektionen bei Tieren aufgetreten. Den zuständigen Ministerien zufolge ist eine Farm rund 100 Kilometer südwestlich von Paris betroffen. Sie ordneten die Schlachtung aller 1.000 noch auf dem Hof vorhandener Nerze an.

Das Coronavirus wurde in den vergangenen Monaten bereits auf Pelzfarmen in Dänemark, den Niederlanden, Italien, Spanien und Schweden nachgewiesen.

 

Quelle: dpa