Nichts mehr verpassen! Jetzt für Benachrichtigungen registrieren und die wichtigsten Nachrichten als erstes bekommen.

Lädt ...
Was sind Benachrichtigungen? RPR1. verschickt Benachrichtigungen, wie man sie von Apps auf dem Smartphone kennt. Wir informieren euch damit noch schneller über aktuelle Ereignisse in Deutschland und der Welt!
Heute keine Lust auf Benachrichtigungen? Kein Problem, einfach das Fenster schließen - wir fragen nach einer Weile nochmal!

Mysteriöse Hackerangriffe auf Instagram

Immer mehr Betroffene melden sich zu Wort und berichten über ominöse Hackerangriffe auf ihr Instagram-Konto. So kannst du dich vor einer Attacke schützen.

Kein Zugriff mehr auf das eigene Konto

Eine Reihe mysteriöser Hacker-Angriffe verunsichert derzeit Instagram-User weltweit. Wie T-Online unter Berufung auf das Portal "Mashable" schreibt, häufen sich aktuell Beschwerden von Nutzern, die plötzlich nicht mehr auf ihren eigenen Account zugreifen konnten.

Unbekannte hatten sich offenbar Zugriff auf das jeweilige Profil verschafft und eine russische E-Mail-Adresse als primären Kontakt festgelegt. Es war den eigentlichen Account-Besitzern nicht mehr möglich auf ihr eigenes Konto zuzugreifen.

Instagram selbst hat sich inzwischen auch dazu geäußert und erklärt, man würde den Vorfällen nachgehen: "Wir werden die notwendigen Schritte einleiten, um den Betroffenen zu helfen." Ob dem Problem eine Sicherheitslücke oder Unvorsichtigkeit seitens der User zugrunde liegt, blieb zunächst unklar.



 

Instagram rät zu bestimmten Sicherheitsmaßnahmen

Um auf Nummer sicher zu gehen und das eigene Instagram-Konto bestmöglich zu schützen, rät die Social Media Plattform allen User, bestimmte Vorkehrungen zu treffen, beziehungsweise einzuhalten.

So wird empfohlen die Berechtigungen für Drittanbieter-Apps zu überprüfen und das Konto durch eine Zwei-Faktor-Authentifizierung abzusichern. Diese lässt sich in den Einstellungen aktivieren:

Einstellungen ->Privatspähre und Sicherheit -> Zweistufige Authentifizierung -> Sicherheitscode anfordern

Für gewöhnlich erhalten Instagram Nutzer eine Warnung per E-Mail wenn Änderungen am Profil vorgenommen werden. So sollen Hacking-Versuche schneller vereitelt werden. Bei den aktuellen Vorkommnissen wurden eben solche Benachrichtigungen allerdings nicht verschickt.


 

 

Weitere Themen

Mehr von RPR1.