Das solltest du auf deiner Strom- und Gasrechnung immer überprüfen

Preiserhöhungen sind bei der Abrechnung vieler Tarife oft nicht auf den ersten Blick erkennbar. Vor allem dann, wenn die gesamte Kommunikation mit dem Anbieter online abläuft. Es lohnt sich aber, regelmäßig einige Angaben auf der Jahresrechnung zu checken.

Richtiger Preis

Der berechnete Strom-Grundpreis sowie der Preis pro Kilowattstunde müssen auf Vertragsbestätigung oder der aktuellsten Meldung zu einer Preiserhöhung gleich sein. Bei Abweichungen solltest du gründlich dein E-Mail Postfach durchsuchen oder im Online-Portal entsprechende Meldungen über eine Preisänderung checken und ansonsten beim Energieversorger direkt nachfragen, wie die Differenz zustande kommt.

 

Eingehaltene Garantie

Außerdem solltest du immer prüfen, ob eine gegebene Preisgarantie eingehalten wurde. Wenn es trotzdem teurer wird, liegt es meist daran, dass nicht alle Preisbestandteile in der Garantie beinhaltet sind.

Diese Art von Garantie hat keinen Mehrwert für den Nutzer und sollte bei der nächsten Anbieterwahl einfach ignoriert werden

 

Bonuszahlungen

Wer den Anbieter wechselt, wird oft mit einem einmaligen Bonus gelockt. Hier gibt es entweder eine Sofortzahlung, die bereits in den ersten Belieferungsmonaten verrechnet wird. Ein Neukundenbonus hingegen wird meist mit der ersten Jahresrechnung gutgeschrieben. Fehlt dieser, so solltest du beim Versorger nachfragen.

 

Neue Abschläge

Bei neu festgelegten Zahlungen ist es wichtig, zu überprüfen, ob diese in der Höhe auch wirklich zum bisherigen Verbrauch passen. Dafür einfach die Zahl der Kilowattstunden auf der Jahresrechnung mit dem aktuellen Kilowattstundenpreis multiplizieren und den jährlichen Grundpreis dazurechnen. Zum Schluss die Summe durch zwölf teilen. So bekommst du ein Gefühl für eine realistische Abschlagszahlung.

 

Neukunde werden?

Oft lohnt es sich, den Anbieter einfach zu wechseln, denn neue Kunden bekommen bei vielen Energieversorgern bessere Preise. In einigen Fällen reicht aber schon ein Anruf oder die Androhung eines Anbieterwechsels, um einen Tarif mit besseren Konditionen zu bekommen. In jedem Fall lohnt sich aber ein Vergleich mehrerer Versorger.

 

Quelle: Focus / Verbraucherzentrale

Weitere Themen

Mehr von RPR1.