LIVE
BEAUTIFUL - Christina Aguilera

Nichts mehr verpassen! Jetzt für Benachrichtigungen registrieren und die wichtigsten Nachrichten als erstes bekommen.

Lädt ...
Was sind Benachrichtigungen? RPR1. verschickt Benachrichtigungen, wie man sie von Apps auf dem Smartphone kennt. Wir informieren euch damit noch schneller über aktuelle Ereignisse in Deutschland und der Welt!
Heute keine Lust auf Benachrichtigungen? Kein Problem, einfach das Fenster schließen - wir fragen nach einer Weile nochmal!

Betrugsmasche auf Facebook: Kriminelle kopieren Konten

Aktuell warnt die Verbraucherzentrale Rheinland-Pfalz und das Landeskriminalamt vor Identitätsdiebstahl auf Facebook. Kriminelle kopieren ganze Profile und richten massiven Schaden bei den Betroffenen an. Natürlich geht es hierbei ums Geld. Wir klären auf, wie du dich schützen kannst und was zu tun ist, wenn du betroffen bist.

Freundschaftsanfragen von Freunden erst prüfen

Die Betrugsmasche ist nicht neu, aber bei Gaunern äußerst beliebt. Wurde das Profil erstmal komplett kopiert mit Name, Profilbild und Titelbild, durchforstet der Internetbetrüger anschließend die Freundesliste des Opfers und verschickt zahlreiche Freundschaftsanfragen.

„[…] Wer diese Freundschaftsanfrage annimmt, ermöglicht den Tätern den Zugriff auf alle Informationen, die eigentlich nicht öffentlich zugänglich sind“, sagt Barbara Steinhöfel, Referentin für Telekommunikation und Digitales bei der Verbraucherzentrale Rheinland-Pfalz.

 

Handynummer nicht weitergeben!

Wird die Freundschaftsanfrage bestätigt, fragt der neue Kontakt per Nachricht nach der Handynummer. Ohne einen Verdacht zu schöpfen, kommen viele Freunde der Bitte nach und senden ihre Nummer an den Betrüger. Jetzt kann dieser auf Shoppingtour gehen und zum Beispiel Online-Spiele kaufen. 

Um den Kauf abzuschließen wird ein Code benötigt, welcher dem Opfer automatisch als SMS auf das Handy geschickt wird. Der Betrüger gibt beim Nachfragen des Codes vor, er hätte diesen eigentlich an das Handy eines Freundes schicken lassen, der habe aber sein Handy verloren. Er bräuchte den Code aber dringend. Wird dieser weitergegeben, ist der Betrug bereits geschehen und die Person wird sich bei der nächsten Handyrechnung sicherlich ärgern. Wie die Verbraucherzentrale mitteilt, belaufen sich die Beträge teilweise auf mehrere hundert Euro.

Generell gilt: Auch vermeintlichen Freunden – sei es über Messenger oder über soziale Netzwerke – NIEMALS per SMS zugesendete Bezahl- oder Bestätigungscodes weitergeben! Ein Klick auf den Code kann schon Kosten verursachen.

 

Opfer sollen Anzeige erstatten

Bist du auf die Masche hereingefallen, solltest du sofort Anzeige bei der Polizei erstatten. So kann man nachweisen, dass man über den Identitätsdiebstahl Bescheid weiß und darauf reagiert hat. Dies ist wichtig, falls der Betrüger irgendwelche Forderungen stellt.

 

Fake-Profil melden

Ein Profil-Zwilling zu finden, ist gar nicht so einfach, denn meist wird der wahre Besitzer des Profils vom Betrüger blockiert. Hegst du einen Verdacht, bitte deine Freunde um Mithilfe. Findest du eine Kopie deines Profils, melde es sofort bei Facebook.

 

So schützt du dich

Die Verbraucherzentrale rät Facebook-Usern dazu, wenig Informationen und Bilder von sich öffentlich preiszugeben, denn das erschwert den Betrügern das Profil zu kopieren. Zudem sollte die Freundschaftsliste auf privat gestellt werden. Ein solcher Betrug ist nämlich nur möglich, wenn deine Freundesliste öffentlich für jeden einsehbar ist.

Neue Freundschafsanfragen sollten nie ungeprüft angenommen werden. Vergewissere dich, dass dein Freund tatsächlich ein neues Profil hat.

Hast du das Gefühl jemand hat das Profil deines Freundes kopiert, informiere ihn über einen anderen Kommunikationsweg über deinen Verdacht.

 

Quelle: Rheinpfalz

Weitere Themen

Mehr von RPR1.