LIVE
WAKE ME UP BEFORE YOU GO-GO - Wham

Nichts mehr verpassen! Jetzt für Benachrichtigungen registrieren und die wichtigsten Nachrichten als erstes bekommen.

Lädt ...
Was sind Benachrichtigungen? RPR1. verschickt Benachrichtigungen, wie man sie von Apps auf dem Smartphone kennt. Wir informieren euch damit noch schneller über aktuelle Ereignisse in Deutschland und der Welt!
Heute keine Lust auf Benachrichtigungen? Kein Problem, einfach das Fenster schließen - wir fragen nach einer Weile nochmal!

Jetzt droht auch noch das WhatsApp-Aus auf Huawei-Geräten

Nachdem der chinesische Handyhersteller Huawei aufgrund politischer Sanktionen die Android-Lizenz verloren hat, könnte es für Nutzer nun richtig dicke kommen.

Chipentwickler stellt nun auch Zusammenarbeit ein

Für Huawei wird die Luft immer dünner. Laut BBC-Informationen stellt nun auch der Chipentwickler ARM jegliche Zusammenarbeit mit dem Smartphone-Hersteller ein. Das wäre der nächste Hammer im Fall um Huawei, denn ARM und seine Chips werden in nahezu jedem Handy verbaut – ohne eine Zusammenarbeit mit der Firma dürfte Huawei das Smartphone-Geschäft außerhalb des chinesischen Heimatmarktes vergessen können, wie das Online-Portal Chip.de schreibt.

 

 

Neues Betriebssystem für Huawei

Die USA hatten Huawei – der zweitgrößte Smartphone-Anbieter weltweit – letzte Woche auf eine sogenannte Schwarze Liste gesetzt, was wiederum den Verlust der Android-Lizenz (Google) für das chinesische Unternehmen bedeutete. Für Nutzer heißt das aktuell, dass Google die Telefone heutiger Huawei-Kunden nur noch in den kommenden drei Monaten in vollem Umfang mit (Sicherheits-)Updates und Apps versorgen kann.

Der Technologie-Riese arbeitet deshalb aktuell akut daran, ein neues, eigenes Betriebssystem zu entwickeln. Möglicherweise könnte es im Herbst schon fertig sein.

 

Verlieren Huawei-Geräte nun auch WhatsApp?

Ein weiterer Hammer: Ist das eigene Huawei-Betriebssystem inklusive eigenem App-Store dann einmal ausgerollt, könnte das eine große Veränderung bezüglich der verfügbaren Anwendungen auslösen. Die Sanktionen der US-Regierung verbieten nämlich außer dem Kauf von US-Produkten durch Huawei auch „die Installation von Kommunikationstechniken und Services“. Dies könnte laut Chip.de so verstanden werden, dass in Zukunft keine Apps von US-Firmen für den Huawei App-Store zur Verfügung gestellt werden dürften. Anwendungen wie WhatsApp, Facebook, Instagram, & Co. würden dann auf den Huawei-Geräten wegfallen.

 

Weitere Themen

Mehr von RPR1.