LIVE
THE BAD TOUCH - Bloodhound Gang

Corona-Kettenbrief auf WhatsApp - was steckt dahinter?

Auf dem Messengerdienst macht derzeit ein Kettenbrief die Runde, der für jede Menge Verunsicherung sorgt. Wir verraten dir, was hinter dem ominösen Kerzen-Profilbild steckt.

Profilbild durch Kerze ersetzen

Auf WhatsApp kursiert eine Nachricht, in der dazu aufgefordert wird, sein Profilbild durch das einer Kerze zu ersetzen, um damit Patienten der Corona-Pandemie Hoffnung zu schenken. Der genaue Wortlaut ist wie folgt:

„Ersetze bitte dein Profilbild und setze die Kerze der Hoffnung an seine Stelle. Send sie an alle deine Freunde, damit sie 24 Stunden lang für alle Patienten von Covid-19 brennt und wir das gleiche Profil haben. Am Ende werden wir sehen, wie viele Kerzen angezündet wurden.“

Hat man diese Mitteilung erhalten, folgt im Anschluss meist direkt eine weitere Nachricht - und genau die sorgt für Unsicherheit. Darin heißt es: "Habe gerade eine Info erhalten, dass das Profilbild Kerze entfernt werden sollte, da es ein Spam ist und dazu dient Daten zu klauen. Hab es von Kollegin aus Tessin erhalten. Hatte es auch drauf!“

 

Vorsicht vor Urheberrechtsverletzung

Viele Nutzer sind nun zu Recht verunsichert und fragen sich, ob das Bild der Kerze tatsächlich entfernt werden muss, weil dahinter eine Datenkralle stecken könnte. Experten des Portals „Mimikama“ geben in diesem Fall Entwarnung:  "Bilder können in diesem Sinne keine Daten klauen."

Eine Sache ist bei dem Kettenbrief aber dennoch kritisch. Es könnte nämlich zu einer Urheberrechtsverletzung kommen, wenn das Bild einfach aus dem Netz "geklaut" heruntergeladen worden ist und ohne Informationen über den Rechteinhaber weitergereicht und verwendet wird. 

Grundsätzlich muss bei allen Werken immer von einem urheberrechtlichen Schutz ausgegangen werden. Fremde Aufnahmen, Videos oder sonstige geschützte Werke dürfen nicht ohne ausdrückliche Zustimmung des Rechteinhabers öffentlich zugänglich gemacht oder verbreitet werden.

 

Droht im schlimmsten Fall eine Abmahnung?

Fakt ist, jedes fremde Bild unterliegt also erstmal dem Urheberrecht. So auch die Kerze, die derzeit massenhaft verbreitet, gepostet und als Profilbild genutzt wird. Ob es tatsächlich zu einer Abmahnungswelle kommt, können auch die Experten nicht sagen.

Wer an der Aktion trotzdem teilnehmen möchte, sollte sich ein eigenes Foto anfertigen. Kerze aufstellen, anzünden und ablichten. Die Aufnahme kann anschließend bedenkenlos als neues Profilbild auf WhatsApp gestellt werden.

 

Quelle: Mimikama

Weitere Themen

Mehr von RPR1.