LIVE
DEAR MR. PRESIDENT - Pink Feat. Indigo Girls

Nichts mehr verpassen! Jetzt für Benachrichtigungen registrieren und die wichtigsten Nachrichten als erstes bekommen.

Lädt ...
Was sind Benachrichtigungen? RPR1. verschickt Benachrichtigungen, wie man sie von Apps auf dem Smartphone kennt. Wir informieren euch damit noch schneller über aktuelle Ereignisse in Deutschland und der Welt!
Heute keine Lust auf Benachrichtigungen? Kein Problem, einfach das Fenster schließen - wir fragen nach einer Weile nochmal!

App DorfFunk: Die eigene Gemeinde digital im Blick

Kurz auf das Handy getippt und schon werden Neuigkeiten oder Gesuche aus der eigenen Gemeinde angezeigt. Seit kurzem ist die "DorfFunk" nun für ganz Rheinland-Pfalz freigeschaltet. Die App gilt - anders als der Name vielleicht vermuten lässt - auch für Städte.

2.400 Posts in den ersten Wochen

In Rheinland-Pfalz sind nach Angaben des Innenministeriums inzwischen Zehntausende Nutzer bei der App angemeldet. Vor allem in ländlichen Regionen sei DorfFunk beliebt, berichtet die Deutsche Presse-Agentur. "Alleine in der ersten Woche wurden rund 2.400 Posts abgesetzt, die meisten im Kanal 'Plausch'." Auch die Rubriken "Biete" und "Suche" seien beliebt.

User können über die Anwendung zum Beispiel Dinge zum Verkaufen oder Verschenken anbieten oder  Suchanfragen einstellen - etwa nach Proberäumen für Musiker oder nach einem verlorenen Gegenstand.

 

Infos auch aus Nachbarorten

Auch welchen Gemeinden die Informationen einen Nutzer erreichen, kann indiviuell gewählt werden. Denn neben der eigenen Heimatkommune kann eingestellt werden, aus welchem Radius im ebenfalls Beiträge angezeigt werden sollen.

So könne ein Nutzer mit Mainz als Heimatstadt auch Informationen aus Nachbarorten sehen. "Nur landesweite Informationen erreichen alle Nutzer in Rheinland-Pfalz."!

 

Kontakthalten während der Coronakrise

Auch für Vereine und Gemeinden ist die App gedacht. In Bingen zum Beispiel habe man sich dazu entschlossen, weil gerade in Zeiten der räumlichen Distanz wegen der Coronakrise das Kontakthalten wichtig sei, erklärte ein Stadtsprecher.

Die App sei in erster Linie zwar für den Austausch der Bürger untereinandergedacht, aber auch die Verwaltung könne die Plattform nutzen. Zunächst sollten eher Meldungen mit amtlichem Charakter eingestellt werden. Das sei eine Ergänzung zur eigenen Homepage und der Facebook-Präsenz der Stadt. Je nach Nutzung von DorfFunk durch die Bürger, werde Bingen möglichweise künftig auch weitere Informationen über die Anwendung veröffentlichen.

 

Hier geht's zum Download der App für Android-Nutzer

Android

 

Hier geht's zum Download der App für iOS-Nutzer

iOS

 

Quelle: dpa

Weitere Themen

Mehr von RPR1.