Erneut Anrufe falscher Polizisten

Im Großraum Saarbrücken und Wandern kam es bei älteren Saarländern acht Mal zu Anrufen vermeintlicher Polizeibeamter, die eine bekannte Betrugsmasche versuchten. Sie wollten ihren Opfern Bargeld stehlen.

Betrüger beauftragten Kurierdienst mit Geldabholung

Zum wiederholten Male versuchten im Mai 2017 falsche Polizeibeamte älteren Bürgern aus dem Saarland Bargeld zu entlocken. Sie riefen ihre Opfer an und gaben sich als „Oberkommissar“ einer örtlichen Polizeiinspektion aus und behaupteten, Ermittlungen gegen Bankmitarbeiter und Einbrecher zu führen. Zuerst wurden die Angerufenen über persönliche Dinge und finanzielle Verhältnisse befragt um sie dann zu einer Bargeldabhebung bei ihrer Bank zu veranlassen. Die Betrüger gaben an, dass das Geld von einem Beauftragten für Ermittlungszwecke oder zur Sicherung vor Dieben und Einbrechern abgeholt wird.

 



 

Unternehmen für Kurier- und Versanddienstleistungen schöpfte Verdacht

Die Betrüger riefen bei einer 81-jährigen Frau aus Saarbrücken an und verlangten von ihr, ihr Sparbuch mit einem vierstelligen Betrag komplett aufzulösen. Ein Unternehmen für Kurier- und Versanddienstleistungen wurde von den Betrügern beauftragt das Bargeld bei der Frau abzuholen. Das Unternehmen wurde jedoch misstrauisch und informierte die Polizei. Eine Geldübergabe konnte auch in allen anderen Fällen gestoppt werden.

 

Quelle: Landespolizeipräsidium Saarland

Verbrechensradar

Weitere Themen

Mehr von RPR1.