LIVE
DILEMMA - Nelly & Kelly Rowland

Keine Chance für Einbrecher mit diesen Tipps

Angst vor Einbrechern? Mit ganz einfachen und vor allem kostenlosen Tricks, kannst du dein Haus oder deine Wohnung ganz leicht vor Eindringlingen schützen.

Einbrüche vor allem tagsüber

Viele Menschen nehmen an, Einbrecher würden vor allem zu späterer Stunde, nach ein Einbruch der Dunkelheit, zuschlagen – doch weit gefehlt! Natürlich steigen die Diebe auch nachts ein, doch 42% aller  Wohnungseinbrüche finden tagsüber zwischen sechs und 21 Uhr statt. Besonders beliebt sind klassische Schul-, Arbeits- und Einkaufszeiten sowie frühe Abendstunden oder Wochenenden.

 

Winter gilt als Einbruchssaison

Die Jahreszeit spielt für die kriminellen Eindringlinge natürlich auch eine wichtige Rolle. Laut einer Kriminalstatistik der Polizei, gilt der Winter als Einbruchssaison schlechthin. Die Hälfte aller Straftaten dieser Art findet von Oktober bis Januar statt.

Aber auch im Sommer werden häufig Einbrüche verzeichnet - und zwar vor allem dann, wenn die Hausbewohner im Urlaub sind. 



Sicherheitstipps für den Alltag

Folgende einfache Maßnahmen solltest Du stets beherzigen, denn sie können Dich vor einem Einbruch schützen.

  • Außenbereiche erhellen, denn Bewegungsmelder oder Scheinwerfer enttarnen Einbrecher in der Dunkelheit.
  • Immer die Eingangstür abschließen, auch wenn man nur kurz das Haus oder die Wohnung verlässt. Einfaches Zuziehen reicht nicht.
  • Haustürschlüssel niemals draußen verstecken. Auch Einbrecher kennen die gängigen Verstecke unter Blumentöpfen, Türmatten oder Ziersteinen.
  • Im Mehrfamilienhaus darauf achten, dass die Eingangstür ab einer gewissen Uhrzeit abends abgeschlossen wird.
  • Fenster immer schließen, denn: Gekippte Fenster sind offene Fenster!
  • Verliert man seinen Schlüssel, am besten Schließzylinder austauschen.  
  • Rollläden nur nachts schließen. Tagsüber signalisieren sie, dass niemand zu Hause ist.
  • Jegliche Art von Kletterhilfen am Haus entfernen (wie zum Beispiel Mülltonnen, Gartenmöbel, Leitern etc.).
  • Keine Wertgegenstände offen und leicht ersichtlich herumliegen lassen.
  • Besonders im Mehrfamilienhaus prüfen, wer an der Tür klingelt. Nicht jedem einfach aufmachen.
  • Beobachtet man etwas Verdächtiges, sofort die Polizei verständigen.

 

Quelle: Focus/Nicht bei mir

Weitere Themen

Mehr von RPR1.