LIVE
SLEEPING IN MY CAR - Roxette

Nichts mehr verpassen! Jetzt für Benachrichtigungen registrieren und die wichtigsten Nachrichten als erstes bekommen.

Lädt ...
Was sind Benachrichtigungen? RPR1. verschickt Benachrichtigungen, wie man sie von Apps auf dem Smartphone kennt. Wir informieren euch damit noch schneller über aktuelle Ereignisse in Deutschland und der Welt!
Heute keine Lust auf Benachrichtigungen? Kein Problem, einfach das Fenster schließen - wir fragen nach einer Weile nochmal!

Betrüger manipulieren Geldautomaten

Wer am Automaten Geld abheben will, aufgrund eines angeblichen Fehlers aber keine Scheine ausgezahlt bekommt, sollte hellhörig werden. Dahinter könnte nämlich eine miese Betrugsmasche stecken.

Gefährliches „Cash Trapping“

Spuckt der Geldautomat keine Scheine aus, liegt das nicht unbedingt an einem Fehler der Bank. Immer wieder manipulieren Bargelddiebe die Ausgabe-Schlitze der Automaten so, dass diese sich nicht mehr automatisch öffnen.

Theoretisch funktioniert der Vorgang also einwandfrei – aufgrund des mit wenigen Handgriffen bearbeiteten Ausgabefachs kommen die Geldscheine nur einfach nicht mehr aus dem Gerät heraus. Eine Masche, die unter dem Begriff „Cash Trapping“ schon länger bekannt ist.

Auch das Magazin „Spiegel TV“ hat schon über die krumme Tour berichtet:

 

So solltest Du Dich verhalten:

Packt der Kunde seine EC- oder Kreditkarte frustriert wieder ein und entfernt sich von dem Geldautomaten, schlagen die Diebe eiskalt zu. Sie öffnen den zuvor manipulierten Schlitz und kommen so an den Betrag, der abgehoben werden sollte.

Sollte der Automat also einmal kein Geld ausspucken, wenn Du welches abheben möchtest, entferne Dich auf keinen Fall von dem Gerät! Verständige am besten vom Handy aus die Bank und warte ab, bis Dir von Mitarbeitern geholfen wird.

 

Quelle: Stern


Mehr zum Thema

 

Weitere Themen

Mehr von RPR1.