LIVE
QUARANTÄNE FÜR IMMER - Madsen

Wann tankt man am billigsten?

Um günstig zu tanken, kann man entweder verschiedene Tankstellen anfahren oder man schaut heutzutage in eine der vielen Tank-Apps, um den günstigsten Spritpreis zu finden. Dabei hat man oft das Gefühl, dass Tankstellen die Preise willkürlich senken oder erhöhen. Wann ist nun die beste Zeit um günstig zu tanken?

Tag und Uhrzeit sind entscheidend

Zeit ist Geld – das gilt auch beim Tanken. Vergleicht man die Spritpreise vom Nachmittag mit abends, kann es schon mal passieren, dass sie um mehrere Cent gestiegen sind. Man hat das Gefühl die Tankstellen erhöhen oder senken ihre Preise komplett willkürlich. Tatsächlich müssen Spritanbieter ihre Preisgestaltung seit Herbst 2013 öffentlich machen. Diese Offenlegung machen sich Studien sowie Tank-Apps zu Nutze und informieren darüber, wann man wieviel für Sprit bezahlt.

 

Unter der Woche am günstigsten

Tankstelle_CONTENT_srattha nualsate_Shutterstock.jpg
Bild: srattha nualsate/Shutterstock

Eine Studie des Rheinisch-Westfälischen Instituts für Wirtschaftsforschung (RWI) hat herausgefunden, dass der Wochentag entscheidend ist, um billig zu tanken. Über sechs Wochen hinweg, wurden die täglichen sowie wöchentlichen Durchschnittspreise von Diesel, Super E10 und Super E5 untersucht. Das Fazit lautet: An Sonn- und Feiertagen tankt man am teuersten. Die Spritpreise sind dann um zwei Prozent höher. Das macht circa zwei bis drei Cent pro Liter aus. Unter der Woche werden die Preise gesenkt.

Lange hielt man den Montag für den besten Tag zum Tanken, doch laut ADAC stimmt das heute nicht mehr. Eine dreimonatige Studie des ADAC von 2013 kommt zu dem Schluss, dass es unter der Woche egal ist, an welchem Tag man tankt.

 

Am Abend billiger

Wichtiger ist da schon die Uhrzeit: Du solltest den Studien des RWI und des ADAC zufolge am besten zwischen 18 und 19 Uhr tanken, denn dann ist der Sprit am billigsten. In der Nacht werden die Preise wieder angehoben und erreichen zwischen 23 Uhr und fünf Uhr früh ihr Höchstniveau. Im Laufe des Tages können die Benzinpreise pro Liter um 8,3 Cent schwanken. Dieselpreise variieren bis zu 8,7 Cent.

 

Welche Tankstelle ist die preiswerteste?

Nicht nur der Wochentag und die Uhrzeit spielen eine Rolle beim Spritpreis, auch die Tankstelle ist entscheidend. Laut Untersuchung des RWI tankt man an Jet-Tankstellen am günstigsten. Der Unterschied zu anderen Tankstellen lag im Wochendurchschnitt bei sechs Cent pro Liter.

 

Apps helfen bei der Preisfindung

Auf der Internetseite des Bundeskartellamtes findest Du zugelassene Tank-Apps, die Dich über die aktuellen Spritpreise informieren.

 

Quelle: Bild / Focus


Mehr zum Thema

Weitere Themen

Mehr von RPR1.