Nichts mehr verpassen! Jetzt für Benachrichtigungen registrieren und die wichtigsten Nachrichten als erstes bekommen.

Lädt ...
Was sind Benachrichtigungen? RPR1. verschickt Benachrichtigungen, wie man sie von Apps auf dem Smartphone kennt. Wir informieren euch damit noch schneller über aktuelle Ereignisse in Deutschland und der Welt!
Heute keine Lust auf Benachrichtigungen? Kein Problem, einfach das Fenster schließen - wir fragen nach einer Weile nochmal!

Vorfall in Kita: Kind beim Essen wüst an Haaren gezogen!

Szenen in einer Kita in Texas: Weil ein kleines Mädchen offenbar nicht essen möchte, wird es grob an den Haaren gepackt und am Schopf zu seinem Teller gezogen. Ein Video dieses entsetzlichen Vorfalls hat im Netz nicht nur unter amerikanischen Eltern für jede Menge Aufruhr gesorgt.

„Iss dein Essen!“

Wie das Portal Unilad berichtet, stammen die Aufnahmen aus dem My Little Playhouse-Lernzentrum in Lubbock im US-Bundesstaat Texas. Wann genau das Video entstanden ist, ist nicht bekannt. Seinen Weg in die sozialen Netzwerke fand es am 17. Januar diesen Jahres und verbreitete sich nach seiner Veröffentlichung in Windeseile.

Der Clip zeigt eine Erzieherin, die ein dreijähriges Mädchen gewaltsam an den Haaren und Armen packt und versucht, es zum Essen zu zwingen. Während die Person hinter der Kamera lacht, gibt die andere Dame in einem militärisch anmutenden Ton, Befehle von sich, die die Kleine ausführen soll. Die Kinder im Hintergrund verspeisen ihre Mahlzeit, im Raum ist es verhältnismäßig ruhig. Niemand greift ein. Das Mädchen ist der Gewalt ihrer Erzieherinnen offenbar hilflos ausgeliefert.

 

Familie geschockt

Nachdem die geschockten Eltern die Aufnahmen und den gewaltsamen Umgang mit ihrer Tochter im Internet gesehen hatten, holten sie die Dreijährige direkt aus der Kindertagesstätte, berichtet das Newsmagazin KCBD. Im Interview äußert sich Shanna Walker, die Großmutter des betroffenen Mädchens: „Ich war so wütend. Meine erste Reaktion war, dort hinzufahren und der Frau den Kopf abzureißen. Es war sehr beängstigend.“

 

Polizeiliches Ermittlungsverfahren läuft

Statt sich liebevoll um die Kinder zu kümmern und ihr Wohlbefinden im Herzen zu haben, sorgt die grobe und gewaltsame Vorgehensweise der Erzieherin nicht nur in den Medien für jede Menge Aufruhr. Die örtliche Polizeibehörde hat sich dem Fall mittlerweile angenommen und Untersuchungen eingeleitet, hieß es. Beamte wollen den Vorfall gründlich untersuchen und Antworten finden.

 

Kita äußert sich schriftlich

Die Betreiber der Kindertagesstätte haben sich inzwischen in einer schriftlichen Erklärung zu dem Vorfall geäußert und ließen verlauten, die verantwortlichen Mitarbeiter seien unverzüglich entlassen worden. Des Weiteren wurden verantwortliche Behörden benachrichtigt, um Aufklärung zu leisten.

 

Weitere Themen

Mehr von RPR1.