Date trotz Corona: So romantisch erobert ein Mann seine Angebetete!

Jeremy Cohen aus Brooklyn, ein „hoffnungsloser Romantiker“, wie er sich selbst beschreibt, sah von seinem Balkon aus, eine hübsche, tanzende Frau auf dem Dach des gegenüberliegenden Hauses, die er unbedingt kennenlernen wollte. Da er sich aber zu diesem Zeitpunkt in Corona-Quarantäne befand, musste er sich etwas einfallen lassen…

Der Beginn einer Liebesgeschichte in Zeiten von Corona

Wie romantisch ein Date trotz Coronakrise sein kann, zeigte kürzlich der in Brooklyn lebende Jeremy Cohen. Beim Luftschnappen auf seinem Balkon erspähte er eine junge Frau, die er zuvor noch nie gesehen hatte. Sie tanzte auf dem Dach eines gegenüberliegenden Hauses und weckte sofort sein Interesse. „Ich musste einfach Hallo zu ihr sagen“, erklärte er laut „Tonight.de“ im Interview mit dem TV-Sender „NBC New York“.

Auf sein Winken hin, grüßte die Frau ihn zurück. Da sich Jeremy aber in Corona-Quarantäne befand, war es ihm nicht möglich einfach zu ihr hinüber zu gehen. Er musste sich etwas einfallen lassen, wie er mit ihr in Kontakt treten konnte, ohne sie zu gefährden. Er schrieb also seine Handynummer auf ein Blatt Papier und befestigte es an einer Drohne, die er anschließend zu seiner Angebeteten steuerte. Seine romantische Aktion hielt er in einem Video fest, das er bei Instagram veröffentlichte.

Teil 1 der Lovestory: Wie alles begann...

 

„Social Distancing“-Date der besonderen Art

Und tatsächlich zeigte seine Aktion die gewünschte Wirkung, denn Tori Cignarella schrieb ihm kurz darauf eine Nachricht. Auch sie wollte ihn kennenlernen. Doch wie sollte das in der aktuellen Situation gehen? Gegenüber dem TV-Sender sagte sie: „Mein erster Eindruck war, dass er ein cooler Typ ist. Ich war definitiv fasziniert von der Drohne. Es war das Coolste, was jemand für mich getan hat".

Jeremy bat, wieder mithilfe seiner Drohne, eine Mitbewohnerin seiner Angebeteten, einen Tisch auf dem Dach einzudecken. Die beiden verabredeten sich zum Essen! Während sie an dem kleinen Tisch auf dem Dach und er auf seinem Balkon saß unterhielten sich die beiden über FaceTime.

Teil 2 der Lovestory: Treffen auf Abstand

 
 
 
 

 
 
 
 
 
 
 
 
 

Quarantine Cutie, part 2. Her name is Tori (@toricigs) and she’s cute and kind

Ein Beitrag geteilt von JEREMY COHEN (@jermcohen) am

 

Sicherheitsabstand einhalten - mit allen Mitteln

Doch bei einem romantischen Essen sollte es nicht bleiben. Sie wollten einen Schritt weitergehen und sich treffen. „Es ist Zeit, diese Beziehung auf das nächste Level zu heben,“ kündigte Jeremy in seinem Video an. Um Tori aber nicht zu gefährden, überlegte er sich etwas ganz Ausgefallenes.  

Er lieh sich eine riesengroße, aufblasbare Kunststoff-Kugel. Mit einem Blumenstrauß bewaffnet, kroch er in die Kugel hinein und konnte so mit Tori spazieren gehen. Den Blumenstrauß konnte er ihr zwar nicht übergeben, aber das störte die beiden offenbar nicht. So romantisch ihr Spaziergang auch war, nach einer kurzen Weile wurde er von der Polizei beendet, da Sport und andere Aktivitäten auf offener Straße zurzeit verboten sind.

Teil 3 der Lovestory: Ein ganz besonderer Spaziergang

 
 
 
 

 
 
 
 
 
 
 
 
 

How to date a Quarantined Cutie, Part 3.

Ein Beitrag geteilt von JEREMY COHEN (@jermcohen) am

Bleibenden Eindruck scheint Jeremy aber definitiv bei Tori hinterlassen zu haben, denn sie sagte gegenüber dem Fernsehsender: „Er hat die Messlatte ziemlich hoch gehängt“. Wohin die Reise der Turteltauben geht, wissen die beiden selbst noch nicht, aber die Voraussetzungen für das, was nach Corona auf sie wartet, sind nicht schlecht.

Weitere Themen

Mehr von RPR1.