LIVE
FEELS - Calvin Harris / Pharrell Williams / Katy Perry

Nichts mehr verpassen! Jetzt für Benachrichtigungen registrieren und die wichtigsten Nachrichten als erstes bekommen.

Lädt ...
Was sind Benachrichtigungen? RPR1. verschickt Benachrichtigungen, wie man sie von Apps auf dem Smartphone kennt. Wir informieren euch damit noch schneller über aktuelle Ereignisse in Deutschland und der Welt!
Heute keine Lust auf Benachrichtigungen? Kein Problem, einfach das Fenster schließen - wir fragen nach einer Weile nochmal!

Taubstummer Junge (1) hört zum ersten Mal Musik

Dieses rührende Video eines taubstummen Jungen, der zum ersten Mal Musik hört und dazu tanzt, begeistert das Internet.

Gehörlos zur Welt gekommen

Für Beth und Ben Shotter aus England war es ein Schock, als sie nach der Geburt ihres Sohnes erfuhren, dass er taubstumm zur Welt gekommen war. Die jungen Eltern gaben ihren Wunsch, dass ihr kleiner Junge eines Tages wieder hören könnte, nicht auf und entschieden sich für eine nicht ganz ungefährliche Operation, berichtet die „Bunte“ und bezieht sich dabei auf „dailymail.co.uk“.

Dem Einjährigen wurde bei der Operation ein sogenanntes Cochlea-Implantat eingesetzt, mit vollem Erfolg. Bereits eine Woche nach dem Eingriff erlebten die Eltern einen wundervollen Moment mit ihrem Sohn. Sie saßen im Wohnzimmer, als Teddys Vater ihm sein Handy ans Ohr hielt und Musik abspielte. Der kleine Junge reagierte prompt darauf und strahlte über beide Backen. Ein Video, das die überwältigte Mutter aufnahm, veröffentlichte sie auf ihrer Facebook-Seite. Es zeigt   wie Teddy sein Ohr immer wieder ans Handy hält und offenbar ungläubig die Musik wahrnimmt. Prompt fängt er begeistert an zu tanzen. Sie berichtet außerdem, dass sie ihm Tage zuvor schon Musik im Auto vorspielte, Teddy sie aber nur anstarrte. Jetzt reagierte er aber auch darauf.

 

Operation birgt großes Risiko

Als sich die Eltern für die Operation entschieden, wurden sie gewarnt, dass nach dem Eingriff am Gehirn ein erhöhtes Risiko auf Meningitis bestünde, schreibt die „Bunte“. Nach einem Tag im Krankenhaus konnte jedoch Entwarnung gegeben werden. Das einjährige Kind blieb gesund.

Das eingesetzte Cochlea-Implantat sendet elektrische Signale an das Gehirn und den Hörnerv. Somit kann der kleine Junge die Musik hören. Der Eingriff lässt die Eltern nun hoffen, dass ihr Sohn auch eines Tages sprechen kann.

 

Weitere Themen

Mehr von RPR1.