Nichts mehr verpassen! Jetzt für Benachrichtigungen registrieren und die wichtigsten Nachrichten als erstes bekommen.

Lädt ...
Was sind Benachrichtigungen? RPR1. verschickt Benachrichtigungen, wie man sie von Apps auf dem Smartphone kennt. Wir informieren euch damit noch schneller über aktuelle Ereignisse in Deutschland und der Welt!
Heute keine Lust auf Benachrichtigungen? Kein Problem, einfach das Fenster schließen - wir fragen nach einer Weile nochmal!

Aus Wut über Videospiel: Mann prügelt Baby tot

Wie das Onlineportal "Tonight" unter Berufung auf "Wave 3 News" berichtet, ist es in Louisville im US-Bundesstaat Kentucky zu einer furchtbaren Familientragödie gekommen.

Kind erlitt massive Verletzungen

Wie der Lokalsender "Wave 3 News" laut "Tonight" berichtet, soll ein 26 Jahre alter Mann seinen eigenen, einen Monat alten Sohn umgebracht haben - aus Rage darüber, weil er ein Videospiel verloren hatte!

Anthony Trice soll sich dermaßen über das Spiel aufgeregt haben, dass er zuerst den Game-Controller in Richtung seines Kindes geworfen habe. Dann soll er außerdem auf das Baby eingeschlagen und es dabei schwer am Kopf verletzt haben.

Anklage wegen Mordes

Als der 26-Jährige kurz darauf bemerkte, dass sein Sohn offenbar Lebensgefahr schwebt, soll er den Rettungsdienst gerufen haben.

Zwei Tage lange kämpften Ärzte um das Leben des kleinen Jungen. Letztendlich erlag er aber seinen schweren Verletzungen. Der Vater sieht sich laut Medienberichten aufgrund der Umstände nun nicht mehr "nur" mit einer Anklage wegen Kindesmisshandlung konfrontiert, sondern wegen Mordes.

 

Weitere Themen

Mehr von RPR1.