Mann hält Fusselentferner für Sexspielzeug

Um ein bisschen mehr Schwung in sein Sexleben zu bringen, griff ein Mann beherzt in die Schublade seiner Freundin und schnappte sich ihren vermeintlich neuen Vibrator. Doch was er für ein Sexspielzeug hielt, war keineswegs eins.

Fusselrasierer für Vibrator gehalten

Eine Frau berichtet auf der Community-Plattform „Mumsnet“ von ihrem skurrilen Erlebnis mit ihrem Freund. Ihr Partner war offenbar auf der Suche nach einem Sexspielzeug und durchsuchte ihr Kommodenfach. Anstelle eines Vibrators, der auch in der Schublade lag, griff er irrtümlich zum neuen Fusselentferner und brachte diesen mit ins Bett.



"Er dachte, ich hätte ein neues Spielzeug gekauft."

Noch bevor das kleine Gerät zum Einsatz kommen konnte, wurde die Verwechslung bemerkt – sehr zum Glück der Freundin, denn das hätte sehr schmerzhaft werden können, berichtet der Express. Die elektrischen Fusselentferner sind mit kleinen Klinken ausgestattet, die selbst kleinste, ausgefranste Fussel abschneiden sollen.

Wie die Frau schreibt, habe sie sich den Fusselrasierer neu gekauft, um ihre Winterpullover zu behandeln und steckte ihn anschließend in ihre Schublade: „Er dachte, ich hätte ein neues Spielzeug gekauft.“

 

Weitere Themen

Mehr von RPR1.