Männer verursachen sieben Stunden Hausarbeit zusätzlich!

Immer mehr Männer packen im Haushalt mit an – zumindest verglichen mit früheren Zeiten. Und dennoch kommt eine Studie aus den USA auf ein erstaunliches Ergebnis.

Spannende Entwicklung

Die Universität Michigan hat in einer Studie untersucht, wie sich die Aufteilung der Hausarbeit seit den 1960er-Jahren verändert hat. Die gute Nachricht zuerst: Männer helfen heutzutage deutlich mehr mit als damals. Und dennoch müssen Frauen im Haushalt mehr schuften

Kinderlose Single-Frauen verbringen demnach rund zehn Stunden mit Bügeln, Waschen, Putzen & Co. – bei verheirateten kinderlosen Frauen sind es 17 Stunden! Single-Männer kommen im Schnitt auf rund acht Stunden wöchentliche Hausarbeit, verheiratete Männer nur noch auf sieben Stunden. Und was sagt uns dieses Ergebnis? Die bloße Anwesenheit von Männern im Haushalt sorgt offenbar dafür, dass Frau mehr putzen muss! 

Ob es daran liegt, dass Männer mehr Chaos anrichten, wurde in der Studie aber nicht herausgefunden...



 

 

Quelle: Brigitte

Weitere Themen

Mehr von RPR1.