Nichts mehr verpassen! Jetzt für Benachrichtigungen registrieren und die wichtigsten Nachrichten als erstes bekommen.

Lädt ...
Was sind Benachrichtigungen? RPR1. verschickt Benachrichtigungen, wie man sie von Apps auf dem Smartphone kennt. Wir informieren euch damit noch schneller über aktuelle Ereignisse in Deutschland und der Welt!
Heute keine Lust auf Benachrichtigungen? Kein Problem, einfach das Fenster schließen - wir fragen nach einer Weile nochmal!

Vom Friedhof verbannt: Spiderman darf nicht auf Kindergrabstein

Der kleine Ollie war bis zu seinem frühen Tod ein großer Spiderman-Fan. Deshalb sollte der Superheld über seinem Grab wachen – aber Disney hat das verboten.

Spiderman durfte nicht auf den Friedhof...

Wie viele kleine Jungs war auch Ollie Jones aus England Fan des Superhelden Spiederman. Was ihn allerdings von den meisten anderen Kindern unterschied war die Krankheit Leukodystrophie, ein seltener Gen-Defekt, der zu Protein-Problemen im Gehirn führt. Als Ollie im Alter von vier Jahren an den Folgen seiner Krankheit tragisch verstarb, kam Vater Lloyd auf die Idee, einen Grabstein mit einem Bild von Ollies Lieblingssuperhelden Spiderman bauen zu lassen. Er sollte über der letzten Ruhestätte seines Sohns wachen. Für die Umsetzung musste er nur das „Okay“ der Macher von Marvel bei Disney einholen – doch die stellten sich quer. Die Begründung ist so absurd wie unverständlich: Man wolle Spidermans „Unschuld“ bewahren und könne deshalb einer Darstellung auf einem Grabstein nicht zustimmen.

 

...war bei der Beerdigung aber dennoch vertreten

Für Vater Lloyd ist diese Abfuhr nicht nachvollziehbar. Nach der Absage machte er seinem Ärger bei Facebook Luft. „Kinder zählen für Disney nur, wenn sie am Leben sind und Geld ausgeben“, schreibt er dort. Einen würdevollen Abschied bekam der kleine Ollie dennoch. Auf seiner Beerdigung wurde sein Sarg von einer Kutsche mit Schimmeln gezogen und alles war mit roten und blauen Luftballons geschmückt. Sogar ein Spiderman-Darsteller war vor Ort, um dem kleinen Fan die letzte Ehre zu erweisen.

 

Quelle: Bunte

Weitere Themen

Mehr von RPR1.