LIVE
SOMEONE YOU LOVED - Lewis Capaldi

Nichts mehr verpassen! Jetzt für Benachrichtigungen registrieren und die wichtigsten Nachrichten als erstes bekommen.

Lädt ...
Was sind Benachrichtigungen? RPR1. verschickt Benachrichtigungen, wie man sie von Apps auf dem Smartphone kennt. Wir informieren euch damit noch schneller über aktuelle Ereignisse in Deutschland und der Welt!
Heute keine Lust auf Benachrichtigungen? Kein Problem, einfach das Fenster schließen - wir fragen nach einer Weile nochmal!

Zweijähriger Maxim aus der Südpfalz ist todkrank

Maxim aus Bornheim kämpft um sein Leben. Der Zweijährige hat Leukämie und braucht dringend unsere Hilfe. So kannst du ihn und seine Familie unterstützen.

Hilferuf aus Südpfalz

Verzweifelter Hilferuf aus der Südpfalz: Der kleine Maxim aus Bornheim bei Landau hat Blutkrebs und seine einzige Überlebenschance ist eine Stammzellentransplantation.

Eigentlich ist der Zweijährige ein fröhlicher Junge, der seine Zeit am liebsten mit seiner Mama und seinen Liebsten verbringt. Doch aktuell muss die Bornheimer Familie eine schreckliche Zeit durchmachen: Der Krebs hat Maxim extrem geschwächt. Immer wieder ist er in der Klinik, sein Krankheitsverlauf ist ungewiss…

Foto-Maxim.jpg

Bild: DKMS

 

Maxim und anderen helfen!

Für zahlreiche Patienten wie der kleine Maxim ist eine Stammzelltransplantation der einzige Weg heraus aus der schweren Krankheit. Trotzdem findet noch immer jeder zehnte Patient keinen passenden Spender.

Deshalb hat die DKMS zusammen mit der Gemeinde Bornheim und der Hornbach-Stiftung „Menschen in Not“ eine Registrierungsaktion ins Leben gerufen.

Zum Flugblatt der DKMS

 

Die Aktion findet am 16. März 2019 in Bornheim bei Landau statt.

 

Wer gesund und zwischen 17 und 55 Jahren alt ist, kann helfen und sich am

Samstag, den 16.03.2019
zwischen 10 und 17 Uhr
im Dorfgemeinschaftshaus
In den Weppen 1
76879 Bornheim bei Landau

als potentieller Stammzellspender bei der DKMS registrieren lassen.

 

Das Unternehmen „Hornbach“ und deren Stiftung „Menschen in Not“ unterstützt die Aktion, in dem sie einen großen Teil der Registrierungskosten (35 Euro pro Neuspender) übernimmt.

 

So kann jeder helfen

Wer den Feuerwehrmann und seine Familie nicht vor Ort unterstützen kann, der kann sich auch jederzeit von zu Hause aus als Stammzellspender registrieren lassen, zum Beispiel über die DKMS. Das geht jederzeit online:

  1. Bestelle Dir unter www.dkms.de in 5 Minuten das Registrierungsset.
  2. Mache einen Wangenabstrich und schick alles an die DKMS zurück.
  3. Falls du für einen Patienten infrage kommst, dann meldet sich die DKMS bei dir.
     

Zur DKMS und Spender werden

 

Weitere Themen

Mehr von RPR1.