Frau heiratet nach 64 Jahren ihre Jugendliebe

Nach dem Tod ihres Ehemannes ist Joyce Kevorkian am Boden zerstört. Einige Jahre später erhält die Witwe jedoch einen Anruf, der ihr Leben verändert. Ihre Jugendliebe James ist am anderen Ende der Leitung...

In tiefer Trauer versunken

Als Harry nach einem schweren Schlaganfall stirbt, wird seine Ehefrau Joyce Kevorkian von der Trauer überwältigt. Die 81-Jährige fällt in tiefe Depressionen, es scheint als habe der Tod ihre Lebensfreude erstickt. Egal was ihre Familie auch unternimmt, um die Witwe aufzuheitern, nichts hilft ihr durch die Trauer hindurch. Ganze fünf Jahre lang lebt sie so vor sich hin.

Doch eines Tages klingelt ihr Telefon. Am anderen Ende ist James Bowman, genannt Jim. Er war die große Jugendliebe von Joyce. Die beiden hatten sich Anfang der 1950er Jahre kennengelernt, sind zusammen zur Schule gegangen und waren sogar gemeinsam beim Abschlussball. Dann verloren sie sich aus den Augen und hatten 64 Jahre lang keinen Kontakt mehr. Jim, der selbst Witwer ist, machte sich jedoch auf die Suche nach seiner Jugendliebe und fand ihre Nnummer heraus.

 

Alte Gefühle flammen wieder auf

Von nun an telefonierten die beiden täglich mehrere Stunden miteinander und vereinbarten ein Treffen. Joyces Enkelin Anna erzählte die Geschichte ihrer Großmutter auf Facebook: „Als sie anfing, mit Jim zu telefonieren, wurde sie langsam wieder die Alte. Sie hatte mir immer eine Menge Neuigkeiten zu berichten und endlich wieder einen Grund, nach vorn zu blicken.“

Beim Treffen zwischen Joyce und Jim wurde klar: Die alte Liebe ist nie erloschen. Und weil die beiden nicht mehr die Jüngsten sind, traten sie auch direkt vor den Traualtar. Bei einer kleinen Zeremonie gaben sich die beiden nun, 64 Jahre nach ihrem Abschlussball, in diesem Jahr das Ja-Wort.

 

Weitere Themen

Mehr von RPR1.