Ehrenamtlicher Einsatz: Rentner kuschelt mit Frühchen im Krankenhaus

In einem Krankenhaus in Atlanta ist David Deutchman schon als „Legende“ bekannt. Seit mehr als zwölf Jahren kümmert sich der Rentner in der Klinik ehrenamtlich um Frühchen. Erst jetzt wurde sein rührendes Engagement aufgrund eines Fotos weltweit bekannt.

Rührendes Foto geht viral

Im Netz macht derzeit ein Bild die Runde, dass nicht nur die Herzen frischgebackener Eltern höher schlagen lässt. Es zeigt David Deutchman, einen Rentner aus Atlanta, der ein Baby in seinen Armen hält. Zwischen dem Mann und dem Säugling besteht allerdings kein verwandtschaftliches Verhältnis. Deutchman kümmert sich ehrenamtlich um Frühchen, deren Eltern nicht rund um die Uhr bei ihren Kindern sein können.

Die Mutter des kleinen Logan hatte das Foto geschossen, das Krankenhaus veröffentlichte es dann auf seiner Facebook und machte so weltweit auf den niedlichen „Ersatz-Opa“ und sein Engagement aufmerksam.

Ehrenamtliches Engagement im Krankenhaus

David Deutchman ist seit 2000 Rentner. Zunächst besuchte er in seiner neugewonnen Freizeit verschiedene Vorlesungen an der Universität in Atlanta. Aufgrund einer Beinverletzung musste er vor ein paar Jahren dann allerdings operiert werden. Im Krankenhaus erfuhr er dann von der Möglichkeit, sich ehrenamtlich zu engagieren. Seither kümmert sich Deutchman um Frühchen auf der Säuglingsstation, deren Eltern es aus unterschiedlichen Gründen nicht möglich ist, rund um die Uhr bei ihren Babys zu sein.

Seit sogar amerikanische TV-Sender über den rüstigen Senior berichtet haben, ist Deutchman in seiner Heimat bekannt wie ein bunter Hund. Vielleicht finden sich durch seine Beliebtheit nun weitere Menschen, die ihm und seinem Einsatz folgen wollen.

 

Quelle: Express

Weitere Themen

Mehr von RPR1.

Radio online hören mit radio.de