Nichts mehr verpassen! Jetzt für Benachrichtigungen registrieren und die wichtigsten Nachrichten als erstes bekommen.

Lädt ...
Was sind Benachrichtigungen? RPR1. verschickt Benachrichtigungen, wie man sie von Apps auf dem Smartphone kennt. Wir informieren euch damit noch schneller über aktuelle Ereignisse in Deutschland und der Welt!
Heute keine Lust auf Benachrichtigungen? Kein Problem, einfach das Fenster schließen - wir fragen nach einer Weile nochmal!

Ab wann darf mein Kind alleine zu Hause bleiben?

Wenn es um Erziehungsfragen geht, scheiden sich grundsätzlich die Geister. Es entstehen schnell hitzige Diskussionen, wenn es um den richtigen Umgang mit dem Nachwuchs geht. So entfachte kürzlich eine Mutter in einem Internetforum eine mehr als kontroverse Debatte mit der Frage, ab wann man denn sein Kind alleine zu Hause lassen könne.

Es gibt kein Richtig oder Falsch

In Sachen Erziehung gibt es nicht nur DEN einen, perfekten Weg. Jedes Elternpaar macht es auf seine Weise. Mit dem besten Wissen und Gewissen und immer mit dem Ziel, den Nachwuchs auf den rechten Weg zu bringen. Nicht umsonst gibt es deshalb beim Thema Erziehung erhebliche Meinungsunterschiede. Am Ende weiß es jeder besser, ist von sich und seinen Methoden überzeugt und genau das führt immer wieder zu nicht enden wollenden Diskussionen.

So passiert erst kürzlich in dem britischen Elternforum Mumsnet, in dem eine Mutter die Frage in den Raum warf, ab wann man denn sein Kind alleine zu Hause lassen kann, um schnell den Einkauf zu erledigen.

 

Im Schnitt mit etwa zehn Jahren zum ersten Mal alleine

Es dauerte nicht mal eine Minute, da flatterten die ersten Antworten auf den Beitrag herein. So wartet ein Großteil der Eltern erstaunlich lange, bis sie den eigenen Nachwuchs tatsächlich mal für eine oder mehrere Stunden alleine Zuhause lassen. Im Durchschnitt sind die Kinder etwa zehn Jahre alt, wenn man den Antworten Glauben schenkt.

Einige Mütter würden ihre Kinder bereits ab dem Grundschulalter kurz alleine lassen, wenn es ältere Geschwister gibt, die die Aufsicht übernehmen. Auf einen gemeinsamen Tenor sind die Eltern nicht gekommen, waren sich aber einig, dass der richtige Zeitpunkt immer inidividuell entschieden werden muss.

 



 

Früher war alles ganz anders

Während heutzutage oft das Wort "Helicopter-Eltern" auftaucht und man im Umgang mit den eigenen Kindern deutlich vorsichtiger ist als noch vor zwanzig oder dreißig Jahren, so war es damals üblich, selbst Kleinkinder während des Mittagsschlafes alleine zu Hause zu lassen, um Dinge außerhalb der vier Wände erledigen zu können.

Undenkbar für die heutige Generation von Eltern. Das Bewusstsein in Bezug auf die Aufsichtspflicht hat sich in den letzten Jahrzehnten deutlich verstärkt.

 

Laut deutschem Gesetz darf das Kind deutlich jünger sein

Während die Eltern im britischen Forum ihre Kinder erst relativ spät alleine zu Hause lassen, sehen deutsche Gesetzgeber die Voraussetzungen etwas anders. So dürfen bereits Kinder im späten Kindergartenalter nachmittags schon einmal alleine gelassen werden.

Dabei spielen Regeln eine entscheidende Rolle. So ist es wichtig, vorher festzulegen, dass beispielsweise die Türe nicht geöffnet werden darf, wenn es klingelt und, dass Gefahrenquellen (Feuer, Herd, Strom) absolut tabu sind. Außerdem ist es hilfreich, wenn man seinem Kind eine Telefonnummer hinterlässt, die jederzeit angerufen werden kann, wenn etwas sein sollte. Zu guter Letzt sollte eine feste Uhrzeit verabredet werden, zu der man zurück ist.

 

Was versteht man eigentlich unter Aufsichtspflicht?

Die Aufsichtspflicht sieht vor, dass Eltern dafür Sorge tragen müssen, dass ihre Kinder weder zu Schaden kommen noch anderen Schaden zufügen. Dabei sind lediglich die Rechtsfolgen einer Verletzung der Aufsichtspflicht gesetzlich geregelt. Also die Frage, wer die Haftung im speziellen Fall übernimmt. Inhalt und Umfang einer ordnungsgemäßen Ausführung der Aufsichtspflicht sind jedoch nicht gesetzlich festgeschrieben.

 

Quelle: Stern / Jugendrecht 

Weitere Themen

Mehr von RPR1.